Menü
Märkische Allgemeine | Ihre Zeitung aus Brandenburg
Anmelden
Ostprignitz-Ruppin Auto überschlägt sich – drei Schwerverletzte
Lokales Ostprignitz-Ruppin Auto überschlägt sich – drei Schwerverletzte
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
15:13 23.10.2015
Drei Menschen haben diesen Unfall schwer verletzt überlebt. Quelle: Gerd-Peter Diederich
Anzeige
Liebenthal

Drei Autoinsassen haben am Freitag um 11.35 Uhr einen schweren Verkehrsunfall auf der Autobahn 24 zwischen Liebenthal und der Anschlussstelle Pritzwalk schwer verletzt überlebt. Sie waren mit dem Pkw in Fahrtrichtung Hamburg zirka drei Kilometer hinter Liebenthal nach rechts von der Fahrbahn abgekommen und über den Grünstreifen gerast. Dann hatte sich das Auto überschlagen und landete 60 Meter weiter wieder auf den Rädern in der angrenzenden Böschung.

Die Wittstocker Feuerwehr wurde um 11.36 Uhr alarmiert und zur Hilfeleistung für möglicherweise eingeklemmte Personen angefordert. Beim Eintreffen an der Unfallstelle waren die Insassen jedoch schon aus dem Auto befreit und in notfallmedizinischer Betreuung. Sie wurden per Rettungswagen ins Krankenhaus gebracht.

Nach dem Überschlag landete der Wagen in der Böschung. Quelle: Gerd-Peter Diederich

Die 15 Feuerwehrkameraden brauchten nur die Fahrzeugbatterie des Unfallautos abklemmen und kontrollieren, dass keine technischen Flüssigkeiten auslaufen und versickern. Die Beseitigung der Unfallspuren auf der Fahrbahn übernahm sofort die zuständige Autobahnmeisterei. Der Feuerwehreinsatz war kurz vor 13 Uhr beendet.

Zur Unfallursache gibt es noch keine Angaben. Die Autobahn blieb auch in Fahrtrichtung Hamburg befahrbar, der Verkehr wurde an der rechten Spur eingeengt vorbei geleitet.

Von Gerd-Peter Diederich

Alle knapp 8000 Kyritzer Wahlberechtigten haben jetzt die Benachrichtigung über den Bürgerentscheid zur umstrittenen Klostergartenbebauung erhalten. Wie viele von ihrem Stimmrecht Gebrauch machen, ist die große Unbekannte dieses für Kyritz schon jetzt historischen, weil seltenen Vorgangs. Daher drehen die Akteure jetzt noch einmal richtig auf.

26.10.2015

Wie kann man am besten rund 100 000 Euro sprichwörtlich in den Wind schießen? Scheinbar mit einer Ampelanlage! Der Bau einer Ampelanlage auf der Autobahnbrücke Neuruppin Süd war richtig teuer, doch nach Beschwerden von Kraftfahrern hat die Verkehrsbehörde in Neuruppin die Ampeln nach nur einem Jahr wieder abschalten lassen. Eine Ampel ist schon weg.

23.10.2015
Ostprignitz-Ruppin Diskussion im Ortsbeirat Schweinrich - Minderjährige Flüchtlinge ins Schullandheim

Zur Ortsbeiratsitzung in Schweinrich am Mittwoch kamen so viele Menschen wie lange nicht mehr. Sie wollten wissen, wann minderjährige Asylbewerber unter 18 Jahre ins Schullandheim kommen. Termin ist der 2. November. Sie sind willkommen. Es gibt aber auch Kritik.

25.10.2015
Anzeige