Menü
Märkische Allgemeine | Ihre Zeitung aus Brandenburg
Anmelden
Ostprignitz-Ruppin Autodieb rast davon und überschlägt sich
Lokales Ostprignitz-Ruppin Autodieb rast davon und überschlägt sich
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
10:49 09.02.2018
Der Mercedes überschlug sich auf dem Geh- und Fahrradweg. Zum Glück war dort in diesem Moment gerade niemand unterwegs. Quelle: Polizei
Anzeige
Fehrbellin

Am Donnerstagmorgen gegen 7.15 Uhr hatte eine Streife der Autobahnpolizei einen offenbar in der Nacht in Dortmund gestohlenen Mercedes GL 500 auf der Autobahn 24 in Richtung Berlin kurz vor der Abfahrt Neuruppin entdeckt. Die Beamten nahmen die Verfolgung auf. Der Fahrer im schwarzen Mercedes versuchte mit deutlich überhöhter Geschwindigkeit vor der Polizei zu fliehen und fuhr dann in Fehrbellin von der Autobahn ab.

Mit mehr als 90 Sachen durch Fehrbellin

Dort beteiligten sich weitere Polizisten an der Verfolgung. Weil der Mercedes-Fahrer mit geschätzten mehr als 90 Kilometern pro Stunde durch Fehrbellin raste, gingen die Autobahnpolizisten vom Gas, um niemanden zu gefährden. Die Polizei konnte aber den Weg abkürzen und den Flüchtenden abfangen, indem sie mit dem Polizeiauto die Straße sperrte. Offenbar wollte der Autodieb nun wieder zurück zur Autobahn fahren. Bei dem Versuch, dem quergestellten Funkwagen auszuweichen, überschlug sich der Mercedes nahe der Tankstellen an der Berliner Straße.

Fahrer stand unter Drogen

Die Polizei nahm den Fahrer vorläufig fest. Es handelt sich um einen 29 Jahre alten Polen. Er wurde leicht verletzt (Knieprellung) und ambulant behandelt. Ein Drogenvortest reagierte auf Amphetamine, weshalb ihm im Krankenhaus auch eine Blutprobe entnommen wurde.

Der stark beschädigte Mercedes wurde sichergestellt und die Polizei in Dortmund verständigt. Schaden am Auto: etwa 60 000 Euro.

Von MAZ-online

Gute Musik bei Speis und Trank erwarteten die Besucher der Kreativveranstaltung „Bühne 11“ am Mittwochabend wieder in der Galerie in der Wittstocker Marktgasse 11. Das Programm war wieder ebenso spontan wie bunt zusammengewürfelt. Unter anderem sangen die Studenten des Musikprojekts „Estabien“ Reggae und ein Chor aus Kyritz trat auf.

11.02.2018

Beim 18-Millionen-Vorhaben zum Breitbandausbau im Landkreis OPR gibt es erste Verzögerungen, doch am Ziel halten die Beteiligten fest. Mindestens 97 Prozent aller potenziellen Nutzer in der Region sollen Zugriff auf Höchstgeschwindigkeitsanschlüsse haben – wenn auch vielleicht noch nicht bis zum Jahresende.

11.02.2018

Als eine 50-jährige Mutter mit ihren zwei Kindern bei Eiseskälte auf der Bundesstraße 122 strandete, kam der rettende Engel in Form eines Lkw-Fahrers daher. Die beiden vier- und elfjährigen Kinder durften sich im Fahrerhaus aufwärmen.

08.02.2018
Anzeige