Menü
Märkische Allgemeine | Ihre Zeitung aus Brandenburg
Anmelden
Ostprignitz-Ruppin Autofahrer bei Unfall auf der B 167 verletzt
Lokales Ostprignitz-Ruppin Autofahrer bei Unfall auf der B 167 verletzt
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
17:36 17.02.2016
Quelle: Julian Stähle
Anzeige
Herzberg: Auto rammt Baum

Ein 68-Jähriger ist am Dienstag zwischen Herzberg und Wulkow mit seinem Ford von der Bundesstraße 167 abgekommen und gegen einen Baum gefahren. Der Mann erlitt bei dem Verkehrsunfall mehrere Prellungen und wurde mit einem Rettungswagen ins Ruppiner Klinikum gebracht. Am Auto entstand ein Schaden von rund 6500 Euro. Nach ersten Erkenntnissen der Polizei war der Mann am Steuer eingeschlafen. Das Auto kam dann über die Gegenfahrspur von der Straße ab und kollidierte mit einem Baum. Feuerwehrleute mussten den beschädigten Baum beseitigen. Der Verkehrsunfall ereignete sich gegen 15 Uhr.

Neuruppin: Einbrecher im Supermarkt gestellt

Polizisten haben am Mittwoch gegen 1.30 Uhr in der Neuruppiner Straße Zur Mesche einen Einbrecher auf frischer Tat gestellt. In einem Supermarkt war ein Alarm ausgelöst worden. Die Beamten entdeckten zwischen den Gängen im Markt einen 48-jährigen Mann, der bereits Lebensmittel in eine Tüte gepackt hatte. Die Polizisten nahmen den Mann vorläufig fest. An den beschädigten Supermarkttüren entstand ein Schaden von rund 2000 Euro.

Schönberg: Skoda auf Feldstein geschoben

Ein Lkw ist am Dienstagnachmittag in der Schönberger Dorfstraße auf einen Skoda aufgefahren. Die 44-jährige Autofahrerin wollte nach rechts in eine Einfahrt einbiegen. Dies bemerkte offenbar ein 50-Jähriger mit seinem Lkw zu spät und fuhr auf den Skoda auf, informierte die Polizei. Anschließend schob der Lastwagen den Skoda auf einen am Fahrbahnrand befindlichen Feldstein. Weil die Autofahrerin über Schmerzen klagte, wurde sie ins Ruppiner Klinikum gebracht. Der Skoda war nach dem Verkehrsunfall nicht mehr fahrbereit und musste abgeschleppt werden. Der Schaden wird auf 3000 Euro geschätzt.

Wittstock: Sechs Haftbefehle lagen gegen 26-Jährigen vor

Polizisten haben am Dienstagvormittag in Wittstock einen 26 Jahre alten Mann festgenommen. Gegen den Mann lagen sechs Haftbefehle wegen des Nichtbezahlens von Bußgeldern der Staatsanwaltschaft Neuruppin vor. Er sollte für 25 Tage in Erzwingungshaft gehen oder 915 Euro zahlen. Da der Mann nicht in der Lage war, die ausstehenden Beträge zu begleichen, wurde er in einer Justizvollzugsanstalt gebracht, teilte die Polizei mit.

Wittstock: Auffahrunfall an Kreuzung

An der Kreuzung von der Ketten- und der Gröperstraße ereignete sich am Dienstag in Wittstock ein Auffahrunfall. Ein 39-jähriger Mercedesfahrer fuhr dort mit seinem Wagen auf einen verkehrsbedingt haltenden VW einer 46-Jährigen auf, informierte die Polizei. An beiden Fahrzeugen entstand insgesamt ein Schaden von etwa 3000 Euro.

Gühlen-Glienicke: Zusammenstoß mit einem Wildschwein

Ein Hyundai stieß Dienstag früh auf der Landesstraße 16 zwischen Gühlen-Glienicke und Wallitz mit einem Wildschwein zusammen. Am Auto des 54-jährigen Fahrers entstand laut Polizei ein Schaden in Höhe von rund 3000 Euro. Der Wagen musste abgeschleppt werden. Das Wildschwein verendete vor Ort.

Rheinsberg: Beifahrertür zerkratzt

Unbekannte haben die Beifahrertür eines VW zerkratzt, der in der Rheinsberger Joliot-Curie-Straße geparkt war. Der Schaden am Auto wird auf 300 Euro geschätzt. Die Beschädigung wurde am Montagvormittag entdeckt. Ein weiterer VW ist auf einem Parkplatz an der Menzer Straße beschädigt worden. Dort wurden die Motorhaube und die hintere linke Tür zerkratzt. Der Schaden beläuft sich auf rund 500 Euro. Das Auto stand auf dem Parkplatz von Freitag bis Dienstag.

Neuruppin: Handy nicht geliefert

Eine 44-jährige Neuruppinerin hat Anzeige bei der Polizei gestellt, da ihr eines Mitte Januar bei einem Internetauktionshaus gekauftes Handy bisher nicht geliefert worden ist. Die Frau erstattete Anzeige wegen Betrugs. Das Handy hat einen Wert von mehr als 500 Euro.

Neuruppin: Fahrrad auf Schulgelände gestohlen

Einem 15-Jährigen ist in Neuruppin sein Fahrrad gestohlen worden. Er hatte das Rad bereits am Morgen des 10. Februars auf dem Gelände einer Schule in der Puschkinstraße bei den Fahrradständern abgestellt und angeschlossen. Nachmittags war das schwarze 28er Herren-Cross-Rad der Marke „Hercules“ dann weg. Der Schaden: rund 500 Euro.

Von MAZonline

Laut Hundehalterverordnung müssen Hunde auf der Straße nicht angeleint sein, allerdings kann es unter Umständen von Vorteil sein, seinen Vierbeiner an der Leine zu führen. In Jabel sorgen frei herumlaufende Vierbeiner jetzt für Ärger.

18.02.2016
Ostprignitz-Ruppin Gute Laune bei der Volkssolidarität - Wittstocker sorgt für närrischen Nachschlag

Nicht als Präsident des Wittstocker Carnevalclubs WCC, sondern als Alleinunterhalter sorgte Egbert Schröder bei der Volkssolidarität in Wittstock am Dienstag für gute Laune. Seine Späße waren nicht nur Jux und Dallerei, sie hatten auch durchaus ernste Hintergründe.

20.02.2016

Seit 60 Jahren hat er einen Führerschein. Abgesehen von einem abgebrochenen Seitenspiegel kam er unfallfrei durch: Paul-Norbert Bergmann, der 80-jährige Perleberger, der seit 20 Jahren sein Wissen als ADAC-Moderator älteren Autofahrern in ganz Nordwestbrandenburg vermittelt. Doch nun denkt er ans Aufhören. Und zugleich hat er eine große Sorge.

20.02.2016
Anzeige