Menü
Märkische Allgemeine | Ihre Zeitung aus Brandenburg
Anmelden
Ostprignitz-Ruppin Autofahrer bremsen sich gegenseitig aus
Lokales Ostprignitz-Ruppin Autofahrer bremsen sich gegenseitig aus
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
15:18 09.03.2018
Die Polizei nahm Strafanzeigen wegen gefährlichen Eingriffs in den Straßenverkehr und Nötigung im Straßenverkehr auf. Quelle: dpa
Kampehl

Gegenseitig ausgebremst haben sollen sich am Donnerstag gegen 22 Uhr eine Hyundai-Fahrerin sowie ein Opel-Fahrer. Die Frau überholte laut Polizei in Höhe des Kreisverkehrs Kampehl auf einer Sperrlinie den Opel. Da sie Gegenverkehr hatte, sei sie vor dem Opel eingeschert und musste verkehrsbedingt bremsen. Anschließend soll die Hyundai-Fahrerin den Opel-Fahrer ausgebremst haben, teilte die Polizei weiter mit.

Opel-Fahrer soll seinen Wagen in den Weg gestellt haben

In Kampehl überholte laut Polizei wiederum der Opel-Fahrer die Hyundai-Fahrerin und bremste sie in Höhe des Kreisverkehrs nach Neustadt ebenfalls aus. Beide Fahrzeuge setzten stückweise zurück. Die Hyundai-Fahrerin wollte dann an dem Opel vorbeifahren, woraufhin sich dieser ihr in den Weg gestellt haben soll und beide Wagen miteinander kollidierten. Dabei entstand ein Schaden von etwa 3500 Euro.

Polizisten nahmen Strafanzeigen wegen gefährlichen Eingriffs in den Straßenverkehr und Nötigung im Straßenverkehr auf. Die Ermittlungen der Polizei dauern an.

Von MAZonline

Ein 50-jähriger Polizist ist am Donnerstag in der Ausländerbehörde in Neuruppin von einem Mann aus Algerien verletzt worden. Der 23-Jährige war wohl mit einer Entscheidung der Behörde nicht einverstanden und randalierte. Als die Beamten ihn überwältigten, schlug er um sich.

09.03.2018

Eine 35 Jahre alte Frau hat in Lohm (Amt Neustadt) einen Polizisten in den Oberschenkel gebissen. Die aggressive Frau wehrte sich, als Beamte ihr Handschellen anlegen wollten.

10.03.2018

Wollitex und Modal sind zwei Verfahren in der Textilproduktion. Beide gehen auf den Erfindergeist von Wolfgang Marx zurück. Er und seine Frau Marialuise prägten den einstigen Großbetrieb in Wittstock. Die Wende brachte das Ende für 667 Jahre Textilproduktion in Wittstock – die Gründe waren bitter.

12.03.2018