Menü
Märkische Allgemeine | Ihre Zeitung aus Brandenburg
Anmelden
Ostprignitz-Ruppin Autokarten-Verteiler greift Senior an
Lokales Ostprignitz-Ruppin Autokarten-Verteiler greift Senior an
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
14:59 24.08.2015
Prügel gab es für einen 75-Jährigen wegen Autovisitenkarten. Quelle: dpa
Anzeige
Neuruppin

Wer kennt sie nicht, die kleinen Visitenkarten am Auto, die Bestpreise für die alte Karosse versprechen? Ein 75 Jahre alter Senior hat sie am Sonntagnachmittag in der Neuruppiner Wallstraße wieder von den Autos entfernt. Doch als der Visitenkartenverteiler das bemerkte, eskalierte die Situation. Er rastete aus.

Nach eigenen Angaben wollte der 75-Jährige nur verhindern, dass die Karten später wieder achtlos auf den Boden geworfen werden. Das sah der Verteiler aber ganz anders. Er hielt den Rentner fest. Dann schlug er ihm zwei mal gegen den Kopf und schubste ihn im Anschluss mit voller Wucht gegen einen Zaun.

Kurz danach suchte er das Weite. Der Rentner blieb mit Schmerzen im Gesicht zurück. Eine ärztliche Behandlung lehnte er allerdings ab.

Von MAZonline

Ostprignitz-Ruppin Drittbester Schütze im Land - Wusterhausener im Königshaus

Sandy Plutniok aus Wusterhausen ist nun als „2. Ritter“ ein Jahr lang Mitglied des Königshauses des Brandeburgischen Schützenbundes. Als aktueller Schützenkönig seines Heimatvereins war er für das Landeskönigsschießen am Sonnabend in Cottbus qualifiziert.

27.08.2015

Das diesjährige „Prignitzer Komödienfestival“ lockte insgesamt rund 1600 Zuschauer nicht nur nach Neustadt, sondern dank der erneut mobilen Bühne auch nach Kyritz, Demerthin und Wusterhausen. Erstmals gab es fünf Produktionen an insgesamt neun Tagen zu sehen. Und es wurden auch wieder neue Erfahrungen gesammelt – für 2016.

26.08.2015
Ostprignitz-Ruppin Kremserfahrten durch die Natur - Erstes Heidefest in Pfalzheim

Einwohner der Gemeinde Temnitzquell feierten am Wochenende in Pfalzheim das erste Heidefest – mit Kremserfahrten und vielen Informationen zur Kyritz-Ruppiner Heide. Wanderwege und ein Aussichtsturm sollen entstehen. Seltene Vögel haben sich bereits angesiedelt.

26.08.2015
Anzeige