Menü
Märkische Allgemeine | Ihre Zeitung aus Brandenburg
Anmelden
Ostprignitz-Ruppin Streuselkuchen gegen Ostwind
Lokales Ostprignitz-Ruppin Streuselkuchen gegen Ostwind
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
00:24 21.03.2018
Zum Backtag am Sonnabend war erstmals in diesem Jahr der Lehmbackofen des Arboretums „Lüttgen Dreetz“ angeheizt. Quelle: Alexander Beckmann
Anzeige
Dreetz

Da hatte sich Förster Roland Protz nun so viel Mühe gemacht und extra 24 Stunden zuvor den Lehmbackofen des Dreetzer Arboretums angefeuert. Aber so richtig kuschelig wollte es beim ersten öffentlichen Backtag des Jahres am Sonnabend in dem kleinen Fachwerkbau nicht werden. Dazu pfiff der eisige Ostwind einfach zu sehr durch die Ritzen.

Trotzdem versammelten sich in der kleinen Backstube bis zu einem Dutzend Besucher, um eine Nase voll mitzunehmen von Rippchen und Kasslerbraten – und um natürlich den frischen Blechkuchen von Familie Protz zu probieren. Der Kaffee dazu und die vorgewärmten Sitzkissen sorgten dann doch für etwas Behaglichkeit.

Backofen wird zu Ostern dringend gebraucht

Immerhin: Der Ofen hat den Winter gut überstanden und macht keine Probleme, wie Bernd Deter versichert. Der Bäckermeister betreut das gute Stück schon von Anfang an, also seit 15 Jahren.

Das Bauwerk wird ja auch dringend gebraucht. Zum Osterspaziergang von MAZ, Förderverein Dreetz und Landeswaldoberförsterei Grünaue am Ostersonnabend soll es wieder Brot und Kuchen für die zahlreichen Besucher liefern. Vielleicht ist es dann draußen ja auch schon ein klein wenig frühlingshafter.

Prignitzfolk spielt europäische Folklore

Das würde jedenfalls gut zum Programm des Frühlingsfestes passen, dass zugleich den Saisonstart im Arboretum darstellt. Ab 13 Uhr erklingt von der kleinen Freilichtbühne dann Musik. Die Gruppe „Prignitzfolk“ spielt sich mit Flöte, Geige, Gitarre und Trommel quer durch die europäische Folklore.

Ringsherum präsentieren Anbieter aus der Region ihre Waren: Honig, Fisch, Kunsthandwerk und mehr. Kinder können auf der Hüpfburg toben, beim „Kinderladen“ aus Neustadt basteln oder mit dem Dreetzer Jugendclub spielen. Der Osterhase soll wohl auch noch vorbeikommen. Die Feuerwehr löscht Durst und bedient den Bratwurstgrill. Die örtliche Kita organisiert auf seit Jahren bewährte Weise den Verkauf von Kaffee und Kuchen.

Weitere Feste im Arboretum

Wichtigster Programmpunkt ist aber selbstverständlich der Osterspaziergang selbst – oder besser: die Osterspaziergänge. Mehrere fachkundig geführte Touren werden zur Auswahl stehen: durch die Gehölzsammlung des Arboretums bis ans Ufer des Dreetzer See, mit dem Förster in den nahen Wald oder zu den Spuren des einstigen Sprengstoffwerkes im Dreetzer Forst.

Nach etwa drei Stunden wird das Familienfest ausklingen. Es bildet den Auftakt für zahlreiche weitere Veranstaltungen im Arboretum „Lüttgen Dreetz“. Immer am dritten Sonnabend des Monats ab 14.30 Uhr ist beispielsweise Backtag. Dann gibt es noch das Arboretumfest zum Kindertag, das Herbstfest, die Hubertusmesse und den beliebten Dreetzer Weihnachtsmarkt.

Für den Osterspaziergang am 31. März zahlen Erwachsene 2 Euro Eintritt. Kinder und Jugendliche sind kostenlos mit dabei.

Von Alexander Beckmann

Die Kyritzer Heimatstube erinnert derzeit mit einer Ausstellung an den Dichter und Schriftsteller Ernst Stadtkus (1905 bis 1987) aus Rehfeld. Am Sonnabend gab es dazu eine erste Lesung mit Stadtkus’ Texten. Eine zweite soll folgen.

21.03.2018

18 Kinder der Lindower Naturpark-Kita retteten Amphibien vor dem sicheren Verkehrstod auf der Straße von Dierberg nach Rheinsberg. Gemeinsam mit den Rangern der Naturwacht im Naturpark Stechlin-Ruppiner Land leerten sie die Eimer am Krötenzaun und setzten die Tiere in ihr Laichgewässer.

21.03.2018

In den Gewächshäusern und Folienzelten der Rheinsberger Gärtnerei Wimmer haben jetzt die Pflanzaktionen begonnen. Es wird pikiert, getopft und umgepflanzt. Die Gärtnerin Gundula Tittel freut sich bereits jetzt auf ihre vielen bunten Tomaten- und Paprikasorten, die sie auch in diesem Jahr wieder ernten will.

21.03.2018
Anzeige