Volltextsuche über das Angebot:

9 ° / 5 ° bedeckt

Navigation:
Baggerfahrer schleudert durch die Frontscheibe

Ostprignitz-Ruppin: Polizeibericht vom 22. Februar Baggerfahrer schleudert durch die Frontscheibe

Ein Baggerfahrer ist bei einem Unfall auf der B103 zwischen Kyritz und Gantikow schwer verletzt worden. Der 46-Jährige hatte beim Hantieren an den Armaturen das Lenkrad verrissen – mit üblen Folgen für ihn.

Voriger Artikel
Fifty-Fifty-Tickets sind wieder zu haben
Nächster Artikel
Sparkasse OPR hat 575 Flüchtlingskonten


Quelle: dpa

Ostprignitz-Ruppin.  

Kyritz: Baggerfahrer rauscht in den Graben

Ein 46-jährige Baggerfahrer hat am Freitag gegen 11.30 Uhr auf der Bundesstraße 103 aus Richtung Kyritz in Richtung Gantikow beim Hantieren an den Armaturen das Lenkrad verrissen. Aufgrund der Knicklenkung, die beim Abbiegen sehr scharfe Kurven ermöglichen, rauschte der Bagger quer zur Fahrbahn in den Straßengraben. Der Fahrer wurde beim Einschlagen in den Straßengraben durch die Frontscheibe geschleudert und erlitt Kopfverletzungen. Er wurde mit dem Rettungswagen ins Krankenhaus gebracht. Am Bagger entstand ein Schaden von etwa 3000 Euro.

Lindow: Hakenkreuze ins Auto geritzt

Ein 28-jähriger Pole parkte seinen Mazda mit Berliner Kennzeichen am Sonnabend gegen 16 Uhr auf dem Parkplatz eines Discounters in der Rheinsberger Straße in Lindow, um mit seiner Familie einkaufen zu gehen. 20 Minuten später fuhr er wieder fort. Erst zu Hause in Klosterheide stellte ein Bekannter der Familie fest, dass Unbekannte Hakenkreuze ins Auto geritzt hatten. Auf der Motorhaube befand sich ein Hakenkreuz von etwa 35 mal 25 Zentimetern Größe, zwei kleinere Hakenkreuze befanden sich an der rechten Fahrzeugseite. Die Kripo sucht Zeugen für den Vorfall und bittet um Hinweise unter 03391/3540.

Lindow: Den Gastgeber beklaut

Ein 33-Jähriger, dessen 12-jähriger Sohn und ein 39-Jähriger waren am Freitag gegen 18 Uhr in der Wohnung eines Bekannten in der Ernst-Thälmann-Straße in Lindow zu Gast. Beim Gehen entwendeten sie zwei Angeln, Tabak, Zigarettenhülsen, ein Stopfgerät sowie Bargeld vor den Augen des Gastgebers. Der verfolgte die Drei, die darufhin die Angeln fallen ließen und sich aus dem Staub machten, nicht ohne auf ihrem weiteren Weg noch einmal zu stehlen. Diesmal entwendeten sie aus einem nicht verschlossenen Schuppen in der Straße des Friedens ein Kinderfahrrad – auch hier konnten die Geschädigten dem 39-jährigen Dieb das Fahrrad wieder abnehmen, als sie ihn später in der Stadt antrafen. Dennoch holten die Bestohlenen die Polizei, die den 39-Jährigen in Gewahrsam nahm. Wie sich herausstellte, hatte der 2,9 Promille im Blut und noch einiges an Diebesgut bei sich. Der 33-Jährige und dessen 12-jähriger Sohn wollten mit dem Bus nach Neuruppin flüchten. Doch die Polizei stoppte den Bus und fand so weiteres Diebesgut. Beide Erwachsene waren bereits polizeilich bekannt. Gegen alle Drei wurde ein Ermittlungsverfahren wegen des Verdachts des Diebstahles eingeleitet.

Neuruppin: Knapp dem Gefängnis entgangen

Wegen Trunkenheit im Straßenverkehr hätte ein 48-jähriger Neuruppiner beinahe für 60 Tage ins Gefängnis gemusst. Gegen ihn war bereits ein Haftbefehl erwirkt worden, weil er die 600 Euro Geldbuße, die ihm auferlegt worden waren, nicht gezahlt hatten. Als Polizeibeamte den Mann am Sonntag zu Hause aufsuchten, um ihn in Gewahrsam zu nehmen, zahlte er rasch die Geldbuße.

Rheinsberg: Zu Hause verhaftet

Ein 32-jähriger Rheinsberger wurde am Samstagabend in seiner Wohnung Am Stadion verhaftet. Gegen den Mann lief ein Haftbefehl, weil er eine Freiheitsstrafe von zehn Monaten anzutreten hatte. Die Beamten nahmen den jungen Mann gleich mit und brachten ihn in eine Justizvollzugsanstalt.

Lindow: Verdacht der Brandstiftung

Am Sonnabend gegen 17.40 Uhr nahmen Gäste der Sportschule Lindow Rauch und einen Feuerschein aus dem angrenzenden Waldgebiet wahr. Hier konnte ein brennender einachsiger Jagdwagen, der als Jagdhochsitz genutzt wurde, festgestellt werden. Das Feuer wurde durch die Feuerwehr gelöscht. Personen kamen nicht zu Schaden und waren nicht in Gefahr. Der Brandort befindet sich auf dem Gelände der Sportschule. Der Eigentümer gab an, dass er den darin befindlichen Ofen seit drei bis vier Jahren nicht mehr genutzt hatte. Der Schaden beträgt etwa 500 Euro. Bei der Untersuchung des Brandortes durch die Kriminaltechniker wurden am Sonntag zwei Brandherde festgestellt; einer am Ofen und eine gegenüber dem Ofen, so dass der Verdacht der Brandstiftung besteht.

Heiligengrabe: Kleintransporter aufgebrochen

Ein Mercedes-Kleintransporter in Heiligengrabe ist in der Nacht zu Sonntag von Unbekannten aufgebrochen worden. Die Diebe entwendeten daraus Werkzeug, ein Navigationsgerät und die Fahrzeugbatterie. Der Transporter stand in der Straße Am Dröbel. Die Schadenshöhe ist noch nicht bekannt.

Neuruppin: Auffahrunfall zog Auffahrunfall nach sich

Ein 63-jähriger Golf-Fahrer ist am Freitag gegen 16.30 Uhr auf der Autobahn 24 in Richtung Berlin zwischen den Abfahrten Neuruppin Süd und Fehrbellin auf einen anderen Golf aufgefahren, der verkehrsbedingt abbremsen musste. Es entstand ein Sachschaden von 2000 Euro. Der Unfall zog aber einen weiteren Auffahrunfall nach sich. Ein Kia hielt hinter den Unfallwagen an, doch der hinter ihm fahrende Citroen hatte wohl auch einen zu geringen Sicherheitsabstand gehalten. Der 50-jährige Citroen-Fahrer fuhr auf, wodurch der Kita-Fahrer leicht verletzt und zur ambulanten Behandlung ins Krankenhaus gebracht wurde. Auch hier entstand ein Schaden von etwa 2000 Euro sowie ein Stau von etwa zwei Kilometern.

Rheinsberg: Berauschter Fahrer stand auf Fahndungsliste

Bei einer Verkehrskontrolle in der Menzer Straße in Rheinsberg stellten Polizeibeamte am Sonntag gegen 3.45 Uhr einen 35-jährigen VW-Fahrer fest, der an seinem Auto die falschen Kennzeichen montiert hatte. Die gehörten eigentlich an einen Fiat. Zudem stand der Mann offenbar unter Einfluss von Drogen; ein Schnelltest reagierte positiv auf Cannabis und Amphetamine. Bei der Überprüfung der Personalien stellte sich heraus, dass der berauschte Fahrer auch noch auf einer Fahndungsliste stand.

Kyritz: Beim Anfahren nicht aufgepasst – 3500 Euro Schaden

In der Kyritzer Maxim-Gorki-Straße hat am Samstagabend ein 18-jähriger VW-Fahrer beim Anfahren und Einfädeln in den Verkehr nicht aufgepasst: Er stieß mit einem Opel zusammen, der in diesem Moment vorbeifahren wollte. Durch die Kollision wurde der Opel auch noch gegen einen parkenden Mercedes gedrückt. Insgesamt entstanden zirka 3500 Euro Sachschaden. Verletzt wurde niemand.

Wittstock: Mülltonne in Brand

Ein 28-Jähriger bemerkte am Sonnabend gegen 21 Uhr in Wittstock an der Glinzmauer mehrere in Brand geratene Mülltonnen und informierte die Polizei. Es brannten zwei gelbe und zwei blaue Kunststoffmülltonnen komplett ab. Eine schwarze Mülltonne wurde hierdurch beschädigt. Die Feuerwehr löschte den Brand. Die Mülltonnen standen angrenzend an ein leerstehendes Wohnhaus. Am Wohnhaus entstand kein Schaden. Personen waren nicht in Gefahr. Über die Brandursache können keine Angaben gemacht werden; der Schaden beträgt zirka 320 Euro.

Neuruppin: Ins Büro eingebrochen

Ein Büro in einem Geschäftshaus in der Heinrich-Rau-Straße in Neuruppin wurde am vergangenen Wochenende offenbar gewaltsam von Unbekannten geöffnet und betreten. Auch ein Schrank wurde gewaltsam geöffnet, Schaden insgesamt 1.500 Euro.

Linum: Eisscholle durchschlägt Frontscheibe

Der Fahrer eines polnischen LKW mit Anhänger hat am Sonnabend gegen 20 Uhr auf der Autobahn 24 in Höhe der Raststätte „Linumer Bruch“ offensichtlich große Eisstücke von seiner Plane verloren. Die Eisschollen schlugen in einen nachfolgenden Golf in die Frontscheibe ein und beschädigten diese. Der VW blieb aber fahrbereit; der Schaden beträgt etwa 1000 Euro. Die Autos waren in Richtung Berlin unterwegs.

Von MAZonline

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Ostprignitz-Ruppin

Sollte Rauchen im Auto verboten werden, wenn Kinder dabei sind?

57811e88-cc1d-11e5-9fb5-3858ea6ed044
Babys aus Oberhavel (6)

Babys aus Oberhavel, Januar/Februar 2016

MAZab: Termine

Was geht ab? Jede Menge Events in Potsdam und im Land Brandenburg

Kinoprogramm

Alle aktuellen Filme in den Kinos von Potsdam und im ganzen Land Brandenburg