Volltextsuche über das Angebot:

3 ° / 0 ° Schneeschauer

Navigation:
Bahn: Zuschlag für das „Netz Prignitz“ erteilt

Pritzwalk Bahn: Zuschlag für das „Netz Prignitz“ erteilt

Die Hanseatische Eisenbahn wird für weitere zwei Jahre auf den Regionalbahnlinien RB73 Neustadt (Dosse) – Pritzwalk und RB74 Pritzwalk West – Meyenburg fahren. Das Unternehmen erhielt jetzt dafür den Zuschlag vom Verkehrsverbund Berlin-Brandenburg (VBB). Der neue Vertrag beginnt im Dezember.

Voriger Artikel
Abrissarbeiten bedrängen volles Storchennest
Nächster Artikel
Dabergotz: Berauscht und ohne Führerschein

Die Züge der Hanseatischen Eisenbahn (links) werden weiterhin auf den Linien Neustadt – Pritzwalk und Pritzwalk – Meyenburg fahren.

Quelle: Christian Schmettow

Pritzwalk. Der Zugverkehr auf den Regionalbahnlinien RB73 Neustadt (Dosse) – Pritzwalk und RB74 Pritzwalk West – Meyenburg ist für weitere zwei Jahre gesichert. Nach Abschluss eines europaweiten Wettbewerbsverfahrens hat die Verkehrsverbund Berlin-Brandenburg (VBB) im Auftrag der Länder Berlin und Brandenburg den Zuschlag für das so genannte „Netz Prignitz“ an die Hanseatische Eisenbahn erteilt. Das Fahrplanangebot wird nach Angaben des VBB wie bisher weitergeführt.

Vertragsbeginn im Netz Prignitz ist zum Fahrplanwechsel im Dezember 2016 geplant. Auf den Strecken werden wie bisher auch Dieseltriebwagen der Baureihe 504 (LVT/S) sowie des Prototyps der Baureihe 502 eingesetzt.

Von MAZonline

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Ostprignitz-Ruppin
123c76c4-dff8-11e7-a15f-f363db308704
Fontanestadt Neuruppin „damals und heute“

Neuruppin ist die Kreisstadt des Landkreises Ostprignitz-Ruppn. Der Ort erhielt 1256 das Stadtrecht und ist bekannt als Geburtsstadt von Schriftsteller Theodor Fontane und Baumeister Karl Friedrich Schinkel.

MAZab: Termine

Was geht ab? Jede Menge Events in Potsdam und im Land Brandenburg

Kinoprogramm

Alle aktuellen Filme in den Kinos von Potsdam und im ganzen Land Brandenburg