Menü
Märkische Allgemeine | Ihre Zeitung aus Brandenburg
Anmelden
Ostprignitz-Ruppin Bahn erneuert Brücke
Lokales Ostprignitz-Ruppin Bahn erneuert Brücke
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
00:40 09.03.2018
Blick auf die Brückenbaustelle. Wer in Richtung Pritzwalk unterwegs ist, kommt hier vorbei. Quelle: Björn Wagener
Wittstock

Diese Baustelle passieren viele Kraftfahrer jeden Tag: Etwa gegenüber der Auffahrt zur Bundesautobahn 19 nahe Wittstock sind seit einiger Zeit Arbeiter mit Baggern, Kränen und Lkw im Einsatz. Zeitweise ergaben sich dadurch auch schon Wartezeiten für Kraftfahrer, die in Richtung Heiligengrabe unterwegs waren, weil sich Baufahrzeuge in der Einfahrt zur Baustelle befanden, Material lieferten oder abfuhren.

Es geht dabei um ein Projekt der Deutschen Bahn: „Wir erneuern die Brücke über die Bundesautobahn 19 nach Rostock. Es entsteht eine moderne Stabbogenbrücke“, erklärt dazu Gisbert Gahler vom Regionalbüro Kommunikation der Bahn in Berlin. 6,5 Millionen Euro würden investiert.

Alte Brücke am Ende ihrer Lebensdauer

Notwendig seien die Arbeiten, weil die bisherige Brücke „das Ende ihrer Lebensdauer“ erreicht habe. Diese Tatsache wiederum habe Auswirkungen auf die Stabilität des Bauwerkes. Die Folge für den Zugverkehr: „Mittelfristig drohen Einschränkungen bei Geschwindigkeit und Last“, so Gahler.

Die neue Brücke soll künftig alles besser machen. Sie sei nach Abschluss der Arbeiten „uneingeschränkt verfügbar“. Zudem erhöhe sich die Sicherheit für alle Verkehrsteilnehmer, auch die der Autofahrer, weil die Mittelstütze zwischen den Fahrbahnen auf der Bundesautobahn entfällt. Die neue Stabbogenbrücke werde voraussichtlich am 30. November dieses Jahres in Betrieb gehen.

Schienenersatzverkehr bis 18. März

Für die Fahrgäste bedeutet das aktuell Schienenersatzverkehr auf der Strecke zwischen Wittstock und Wittenberge – und zwar noch bis zum 18. März. Dadurch verlängern sich die Reisezeiten. „Wir versuchen immer, so lange wie möglich ohne Einschränkungen fahren zu können.“ Aber zeitweise sei das doch nicht ganz zu vermeiden, sagt Gisbert Gahler zu den Abläufen.

Fahrplanänderungen unter: https://bauinfos.deutschebahn. com/berlin-bb,1

Von Björn Wagener

Der Meteorologe Thomas Hinz hat für die MAZ noch einmal rückblickend auf das Winterwetter in Ostprignitz-Ruppin geguckt. Dabei kam er zu interessanten Ergebnissen. Die wärmsten Temperaturen der kältesten Jahreszeit wurden demnach in Neuruppin gemessen, die kältesten in Wittstock. Und zum Schluss ließ es der Winter noch mal richtig krachen.

09.03.2018

In einem Ratgeber vermittelt eine junge Kyritzer Unternehmerin jetzt ihre Erfahrungen auf dem Gebiet des dekorativen Gestaltens. Vor knapp zwei Jahren hat sich die 29-Jährige mit einem eigenen Unternehmen auf diesem Gebiet selbstständig gemacht.

09.03.2018

Am 15. März präsentieren mehr als 50 Aussteller Produkte rund um Kunststofftechnik, Werkzeug- und Formenbau sowie Spritzgießen. Angesprochen sind Branchenkollegen, Kunden und Lieferanten aus Nord- und Ostdeutschland.

09.03.2018