Menü
Märkische Allgemeine | Ihre Zeitung aus Brandenburg
Anmelden
Ostprignitz-Ruppin Bahnbrücke soll 2018 ersetzt werden
Lokales Ostprignitz-Ruppin Bahnbrücke soll 2018 ersetzt werden
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
00:18 12.06.2017
Die Kreuzung von B 5 und B 103 in Kyritz wird bereits dieses Jahr zum Kreisverkehr umgebaut. Quelle: Alexander Beckmann
Anzeige
Kyritz

Der Landesbetrieb Straßenwesen will die Bahnbrücke der Kyritzer B-5-Umgehungsstraße im kommenden Jahr ersetzen lassen. Das geht aus einer aktuellen Information des Rathauses hervor. Demnach ist es geplant, von März bis Dezember 2018 den gesamten Bundesstraßenabschnitt vom gerade entstehenden Kreisverkehr an der Pritz­walker Straße bis hinter die Einmündung der Perleberger Straße zu erneuern und um einen Radweg zu ergänzen – rund 1,7 Kilometer. In dem Zuge wird die Bahnbrücke neu gebaut. Sie gilt als nicht mehr ausreichend belastungsfähig.

Die Straße zur Feldsiedlung wird für Bauarbeiten gebraucht

Von dem Vorhaben betroffen ist zudem die Straße zur Feldsiedlung. Sie wird für die Bauarbeiten gebraucht. In dem Bereich soll die neue Brücke vorgefertigt werden, bevor sie komplett an ihren Platz geschoben wird. Damit will man die Zeit der Vollsperrung auf der B 5 so kurz wie möglich halten. Die Feldsiedlung ist in der Zeit über eine Baustraße von der B 5 zu erreichen. Die offizielle Zufahrt von der Kettinstraße soll im Anschluss an den Brückenbau von Grund auf erneuert werden. Die Stadt plant in dem Zuge auch die Erneuerung des Bahnübergangs.

Für dies und für ihren kommunalen Anteil an den Gesamtbaukosten rechnet die Stadt Kyritz mit Ausgaben von rund 217 000 Euro, von denen sie dank Fördermitteln wohl aber nur gut 54 000 Euro selbst aufbringen muss.

Von Alexander Beckmann

Seit 2006 können sich Jugendliche in Brandenburg mit 17 Jahren hinters Lenkrad setzen. Das begleitete Fahren, auch als Führerschein mit 17 bekannt, macht das möglich. Ein Blick in die Unfallstatistik beider Landkreise zeigt, dass fast alle jungen Fahrer besonnen unterwegs sind. Kommt es zum Verstoß, kann der Führerschein entzogen werden.

12.06.2017

Thekla Köppen übernimmt die Arbeit von Margarete Günther beim Ambulanten Hospizdienst Kyritz und wird dessen Koordinatorin. Der Verein bietet für den 21. Juni einen Vortrag über Pflegestärkungsgesetz II an.

12.06.2017

Mit einem Polizeihubschrauber, Wärmebildkamera und mit Fährtenhunden wurde ein 63-Jähriger Donnerstagabend bis in die Nacht hinein gesucht. Der an Demenz erkrankte Mann war gegen 19 Uhr aus einer Wohneinrichtung verschwunden. Die Suche blieb erfolglos. Aber am Morgen wurde alles gut.

09.06.2017
Anzeige