Volltextsuche über das Angebot:

9 ° / 5 ° wolkig

Navigation:
Baum des Jahres gepflanzt

Wittstock Baum des Jahres gepflanzt

Kinder aus der Kita Waldring in Wittstock pflanzten am Dienstag gemeinsam mit Baumpatin und Vize-Bürgermeisterin Dorothea Stüben ein Exemplar der Gemeinen Fichte im Außenbereich der Einrichtung. Anlass war der Tag des Baumes. Eine ähnliche Pflanzaktion gab es auch in Heiligengrabe.

Voriger Artikel
Vitrinen bald wieder voller Stadtgeschichte
Nächster Artikel
Rätselraten rund ums Gutshaus

Die Kinder aus der Kita Waldring pflanzten gemeinsam mit Baumpatin und Vize-Bürgermeisterin Dorothea Stüben eine Gemeine Fichte.

Quelle: Björn Wagener

Wittstock. Kinder der Kita Waldring in Wittstock pflanzten am Dienstag gemeinsam mit Baumpatin und Vize-Bürgermeisterin Dorothea Stüben ein Exemplar der Gemeinen Fichte auf dem Außengelände der Einrichtung. Anlass war der Tag des Baumes, der jedes Jahr am 25. April begangen wird. Bevor die Kinder zu den Schippchen griffen, sangen sie Frühlingslieder und erfuhren Wissenswertes über den Wald. Begleitet wurde die Aktion von den Koordinatoren für nachhaltige Bildung der Rabs-Gesellschaft aus Rheinsberg.

In guter Gesellschaft

Auf dem Areal der Kita wurden anlässlich des Tages des Baumes bereits 2015 ein Feldahorn und 2011 eine Elsbeere gepflanzt. In diesem Jahr ist die Gemeine Fichte der Baum des Jahres. Deshalb fiel die Wahl diesmal auf sie.

Eine ähnliche Pflanzaktion fand am Dienstag auch am Naturlernpfad Rote Brücke in Heiligengrabe statt. Dorthin hatte der Landesbetrieb Forst Kinder aus der örtlichen Nadelbachgrundschule eingeladen, um ebenfalls eine Gemeine Fichte in die Erde zu bringen. Der Tag des Baumes soll den Schutz des Waldes regelmäßig in den Fokus rücken.

Von Björn Wagener

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Ostprignitz-Ruppin
MAZab: Termine

Was geht ab? Jede Menge Events in Potsdam und im Land Brandenburg

Kinoprogramm

Alle aktuellen Filme in den Kinos von Potsdam und im ganzen Land Brandenburg