Menü
Märkische Allgemeine | Ihre Zeitung aus Brandenburg
Anmelden
Ostprignitz-Ruppin Baum des Jahres gepflanzt
Lokales Ostprignitz-Ruppin Baum des Jahres gepflanzt
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
02:15 28.04.2017
Die Kinder aus der Kita Waldring pflanzten gemeinsam mit Baumpatin und Vize-Bürgermeisterin Dorothea Stüben eine Gemeine Fichte. Quelle: Björn Wagener
Anzeige
Wittstock

Kinder der Kita Waldring in Wittstock pflanzten am Dienstag gemeinsam mit Baumpatin und Vize-Bürgermeisterin Dorothea Stüben ein Exemplar der Gemeinen Fichte auf dem Außengelände der Einrichtung. Anlass war der Tag des Baumes, der jedes Jahr am 25. April begangen wird. Bevor die Kinder zu den Schippchen griffen, sangen sie Frühlingslieder und erfuhren Wissenswertes über den Wald. Begleitet wurde die Aktion von den Koordinatoren für nachhaltige Bildung der Rabs-Gesellschaft aus Rheinsberg.

In guter Gesellschaft

Auf dem Areal der Kita wurden anlässlich des Tages des Baumes bereits 2015 ein Feldahorn und 2011 eine Elsbeere gepflanzt. In diesem Jahr ist die Gemeine Fichte der Baum des Jahres. Deshalb fiel die Wahl diesmal auf sie.

Eine ähnliche Pflanzaktion fand am Dienstag auch am Naturlernpfad Rote Brücke in Heiligengrabe statt. Dorthin hatte der Landesbetrieb Forst Kinder aus der örtlichen Nadelbachgrundschule eingeladen, um ebenfalls eine Gemeine Fichte in die Erde zu bringen. Der Tag des Baumes soll den Schutz des Waldes regelmäßig in den Fokus rücken.

Von Björn Wagener

Der Kyritzer Heimatverein ist umgezogen in einen Neubau, der zusammen mit mehreren angrenzenden historischen Bauten im Mai als „Denkmal des Monats“ gewürdigt wird. Als Termin dafür bot sich der 13. Mai an. Es ist der diesjährige und insgesamt nunmehr dritte bundesweite „Tag der Städtebauförderung“. Entsprechend voll ist das Programm an diesem Sonnabend.

28.04.2017

Nach den Feiern zum 1. Mai soll der von der Kreisverwaltung in Neuruppin organisierte Gifteinsatz gegen die Raupen des Eichenprozessionsspinners starten. Erstmals sollen dabei in Ostprignitz-Ruppin ausschließlich sogenannte Sprühkanonen vom Boden aus zum Einsatz kommen. Insgesamt sollen im Kreis fast 6000 Eichen besprüht werden.

28.04.2017

Sie können es offensichtlich nicht lassen: Bereits im Januar wurden ein 36-Jähriger aus Meyenburg wegen Bandendiebstahls zu fünf Jahren Haft verurteilt, ein 32-jähriger Pritzwalker zu drei Jahren und drei Monaten. Nun stehen sie mit einem dritten Mittäter erneut vor dem Landgericht Neuruppin, wegen zahlreicher Einbrüche unter anderen in Perleberg, Pritzwalk und Wittenberge.

28.04.2017
Anzeige