Menü
Märkische Allgemeine | Ihre Zeitung aus Brandenburg
Anmelden
Ostprignitz-Ruppin Bechliner Brandstifter gefasst
Lokales Ostprignitz-Ruppin Bechliner Brandstifter gefasst
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
16:36 29.05.2015
Knapp 1000 Strohballen ließ die Feuerwehr kontrolliert abbrennen. Quelle: Peter Geisler
Anzeige
Bechlin

Zumindest zwei der drei Fälle von Brandstiftung am Donnerstag in Bechlin scheinen aufgeklärt. Die Polizei hat noch am Nachmittag zwei Jugendliche festgenommen, die in dringendem Verdacht stehen, die Feuer gelegt zu haben. „Sie haben ein Teilgeständnis abgelegt“, bestätigte Kristin Richter von der Pressestelle der Polizei am Freitag.

Jugendliche gestehen zwei Brandstiftungen

Beamte hatten einen 17 und einen 19 Jahre alten Mann wenige Stunden nach den Taten gestellt. Inzwischen haben die beiden zugegeben, am Vormittag eine Strohmiete am Treskower Weg und auch Äste an einem Feldrand in der Nähe angesteckt zu haben. Zeugen hatten die Polizei auf die Spur der mutmaßlichen Brandstifter gebracht. Die Besatzung eines Streifenwagen konnte sie schließlich ausfindig machen.

Die beiden Männer stammen aus der Region, bestätigt die Polizei. Nähere Angaben macht die Pressestelle „aus ermittlungstaktischen Gründen“ jedoch nicht. Nur so viel: Warum sie die Feuer gelegt haben, haben die beiden bisher nicht gesagt.

Brand von Strohmiete an Bechliner Dorfstraße ungeklärt

Weiter ungeklärt ist hingegen der Brand einer Strohmiete an der Bechliner Dorfstraße am frühen Donnerstagmorgen. Dort war gegen 3.30 Uhr ein Feuer ausgebrochen, das etwa 150 Ballen Stroh vernichtete. Auch in diesem Fall vermutet die Polizei Brandstiftung. Damit wollen die beiden Männer aber nichts zu tun gehabt haben.

Nach Rücksprache mit der Staatsanwaltschaft ließ die Polizei den 17- und den 19-Jährigen inzwischen wieder gehen. Gründe für einen Haftbefehl wie Wiederholungs-, Flucht- oder Verdunkelungsgefahr gibt es offenbar nicht.

Bei dem Feuer am Donnerstagmorgen an der Dorfstraße schätzt die Polizei den Schaden auf etwa 4400 Euro. Beim Brand am Treskower Weg wurden zwar gut 950 Strohballen vernichtet, trotzdem fällt die Höhe des Schadens dort mit 700 Euro weit geringer aus. Am Treskower Weg hatte die Feuerwehr auf einen langwierigen Löscheinsatz verzichtet und ließ die Strohmiete kontrolliert abbrennen. Noch am späten Abend war die Rauchsäule kilometerweit zu sehen.

Von Reyk Grunow

Die dritte Woche des Kitastreiks in Brandenburg geht zuende. Die kommunalen Kitas im Landkreis Ostprignitz-Ruppin waren in dieser Woche lediglich am Freitag im Ausstand. Mit Trillerpfeifen und Plakaten sind die Kita-Erzieher durch die Stadt gezogen. Vor dem Rathaus haben sie mit Bürgermeister Jens-Peter Golde gesprochen.

29.05.2015
Tour de Prignitz Tipps vom Gesundheitsberater für Tour-Radler - Wunderwaffe gegen Muskelkater

In Sachen Gesundheits- und Fitnesstraining ist AOK-Mann Ulf Zickert für viele Radler bei der Tour de Prignitz eine feste Größe. Jahrelang hat er das Aufwärmtraining am Morgen vor dem Etappenstart geleitet. Auch wenn er diese Aufgabe jetzt an Stefanie Diete weitergegeben hat, so hat er doch eine Menge Tipps für Radler bereit.

29.05.2015
Tour de Prignitz Frühere Abfahrt in Meyenburg am Schlusstag - Sonderzüge mit veränderter Abfahrtzeit

Leicht verändert haben sich die Abfahrtzeiten für die Sonderzüge, die die Hanseatische Eisenbahn, in Putlitz ansässiges Personenbeförderungsunternehmen, während der Tour de Prignitz einsetzt – zumindest an einem Tag. Aber keine Angst: Es dürfte reichen, um vorher noch an der letzten Riesenpolonaise teilzunehmen.

31.05.2015
Anzeige