Menü
Märkische Allgemeine | Ihre Zeitung aus Brandenburg
Anmelden
Ostprignitz-Ruppin Berauscht über die Fahrradstraße davon
Lokales Ostprignitz-Ruppin Berauscht über die Fahrradstraße davon
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
17:36 22.10.2017
Quelle: dpa
Anzeige
Neuruppin

Ein 45-jähriger wollte in der Nacht zu Sonntag nach einer Singleparty in Neuruppin seinen Rausch im Auto ausschlafen, das vor dem Partyort abgestellt war. Weil er dabei aber den Motor laufen ließ, fühlte sich ein Anwohner gestört. Er klopfte an die Autoscheibe und sagte dem 45-Jährigen, nachdem dieser wach geworden war, er möge den Motor abstellen. Der aber entschied, stattdessen in seinem Ford loszufahren. Der Anwohner verständigte daraufhin die Polizei, weil der Fordfahrer auf ihn recht betrunken gewirkt hatte.

Die Polizei spürte den ehemaligen Partygast zwischen Treskow und Wustrau auf, wo er auch noch verbotenerweise auf der Fahrradstraße unterwegs war. Er zeigte erhebliche Ausfallerscheinungen. Ein Atemalkoholtest vor Ort ergab einen Wert von 2,53 Promille. Der Mann musste mit auf die Polizeiwache und seinen Führerschein abgeben.

Von MAZonline

Als Höhepunkt der 7. Wittstocker Filmwoche, bei der sich in diesem Jahr alles um die Karbikinsel Kuba dreht, fand am Samstag im Rathaus der kubanische Kulturtag statt. Ihre Aufwartung in der Dossestadt machten auch hochrangige Mitglieder der kubanischen Botschaft aus Berlin, denen es wichtig war, ihr Land auch in den deutschen Regionen präsentieren zu können.

22.10.2017

Ein 17-jähriger Kyritzer steht unter dem Verdacht, beim Einkauf im Internet in großem Stil betrogen zu haben. Bei einer Haussuchung fand die Polizei bei dem jungen Mann eine Reihe wertvoller Gegenstände – alles neu. Ein Tipp hatte die ermittelnden Kripo-Beamten auf den Kyritzer gebracht.

22.10.2017

Teufel Alkohol hat einen 29-jährigen Kyritzer in die Psychiatrie gebracht. Weil der Mann im Vollrausch einen anderen Mann niederschlug und bestahl und anschließend auf dem Weg zur Polizeiwache völlig durchdrehte und Morddrohungen ausstieß, ordnete ein Notarzt seine Zwangseinweisung in die geschlossene Abteilung an.

22.10.2017
Anzeige