Volltextsuche über das Angebot:

4 ° / -2 ° wolkig

Navigation:
1000 Euro für Hinweise auf vermisste Frau

Familie von Rita Frodien hat Suche noch nicht aufgegeben 1000 Euro für Hinweise auf vermisste Frau

Zeugen verzweifelt gesucht: Seit dem 7. September wird die 78-jährige Rita Frodien vermisst. Die an Demenz erkrankte Berlinerin verschwand bei einem Urlaub in Rheinsberg spurlos. Die Angehörigen haben die Suche noch nicht aufgegeben – und nun eine Belohnung von 1000 Euro für Hinweise ausgesetzt.

Voriger Artikel
Neue Attraktionen im Jahnbad
Nächster Artikel
Der Millionengewinn schien so nahe

Von Rita Frodien fehlt seit September jede Spur.

Quelle: Privat

Rheinsberg. Von der 78-jährigen Frau, die vor einem halben Jahr spurlos in Rheinsberg verschwunden ist, fehlt immer noch jede Spur. Die Familie der vermissten Rita Frodien hat inzwischen 1000Euro ausgelobt für Hinweise, die zur Aufklärung beitragen. Die Angehörigen können die Ungewissheit kaum ertragen. Sie fragen sich, wo die zierliche, nur 1,44 Meter große Frau geblieben ist. "Das ist meinem Vater sehr wichtig", sagt Frank Frodien, der seine Eltern im September von Berlin nach Rheinsberg gefahren hatte. Das Ehepaar reiste damals anlässlich des 90. Geburtstages von Karl Frodien, dem Ehemann der Vermissten, in eine Pension nach Rheinsberg. Nach einer gemeinsamen Kutschfahrt am Sonnabend, 7. September, hatte sich Karl Frodien zur Mittagsruhe in die Pension gelegt. Seine Frau, die unter beginnender Demenz leidet, wollte noch mal kurz an die frische Luft. Seither ist Rita Frodien verschwunden.

Die Polizei setzte Hubschrauber, Suchhunde und Taucher ein, um die Vermisste zu finden. Hotelgäste hatten die 78-Jährige am Tag des Verschwindens noch aus der Pension gehen sehen. "Aber wir haben keine weiteren Anhaltspunkte. Auch die Hinweise, dass sie in Berlin gesehen worden sein soll, haben sich nicht verdichtet", sagt die Neuruppiner Polizeisprecherin Dörte Röhrs. Bisherige Artikel und mehrfach ausgestrahlte Fernsehberichte hätten keine Hinweise gebracht.

Trotzdem wird der Fall nicht ad acta gelegt. Rita Frodien bleibt in der bundesweiten Fahndungsliste, sagt Dörte Röhrs. "Wir wissen, dass es eine furchtbare Situation für die Familie ist", sagt die Polizeisprecherin. Es sei zum Verzweifeln, dass es überhaupt keine Hinweise zum Verbleib der zierlichen Frau gibt. "Mit ihren 1,44 Metern ist sie doch ungewöhnlich klein. Da muss sie doch aufgefallen sein in Rheinsberg", meint Dörte Röhrs. In anderen Vermisstenfällen gebe es häufig neue Ansatzpunkte durch gefundene Mützen, Jacken oder Taschen. "Aber bei Rita Frodien können wir den Weg nicht nachvollziehen." Indizien für eine Straftat sieht die Polizei nicht.

Die Familie hofft, mit dem ausgelobten Betrag von 1000 Euro neue Hinweise aus der Bevölkerung zu bekommen. Die Angehörigen wollen die Suche forcieren. Frank Frodien schließt eine Straftat nicht aus. Ihn wundert es, dass es keinen Zeugen gibt, der seine Mutter seit dem 7. September gesehen hat. Rita Frodien hat eine unauffällige Brille getragen und kinnlanges, weißes Haar. Am Tag ihres Verschwindens war sie mit einer kurzärmligen roten Bluse bekleidet.

Von Katharina Kastner

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr zum Artikel
78-jährige Rita Frodien seit September verschwunden

Im September ist die 78-jährige Rita Frodien in Rheinsberg spurlos verschwunden. Die an Demenz erkrankte Berlinerin war mit ihren Ehemann anlässlich seines 90. Geburtstags in einer Pension abgestiegen. Während ihr Mann einen Mittagsschlaf hielt, wollte Rita Frodien kurz an die frische Luft – und kam nicht wieder.

mehr
Mehr aus Ostprignitz-Ruppin
123c76c4-dff8-11e7-a15f-f363db308704
Fontanestadt Neuruppin „damals und heute“

Neuruppin ist die Kreisstadt des Landkreises Ostprignitz-Ruppn. Der Ort erhielt 1256 das Stadtrecht und ist bekannt als Geburtsstadt von Schriftsteller Theodor Fontane und Baumeister Karl Friedrich Schinkel.

c001ffb8-fc5e-11e7-90a2-a388f9eff187
Kyritz damals und heute

Über ihre mittelalterlichen Grenzen wuchs die Knatterstadt erst im 19. Jahrhundert hinaus. Aber dann richtig: Die Stadt ist im steten Wandel begriffen. Viele alte Bauten mussten bis in die jüngste Zeit hinein neuen Ideen und Bedürfnissen weichen.

7d84d8be-fb68-11e7-b11f-9a7b802e86ee
Lindow damals und heute

Die MAZ lädt ein zu einer Zeitreise. Wir haben historische Ansichten von Lindow zusammengestellt und vom gleichen Ort aus wie damals heute noch einmal eine Aufnahme gemacht. Die Ergebnisse zeigt diese Bildergalerie. Die historischen Karten stammen aus dem Privatarchiv des Lindowers Udo Rönnefahrt.

MAZab: Termine

Was geht ab? Jede Menge Events in Potsdam und im Land Brandenburg

Kinoprogramm

Alle aktuellen Filme in den Kinos von Potsdam und im ganzen Land Brandenburg