Menü
Märkische Allgemeine | Ihre Zeitung aus Brandenburg
Anmelden
Ostprignitz-Ruppin Besucherrekord beim Rosengartenfest
Lokales Ostprignitz-Ruppin Besucherrekord beim Rosengartenfest
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
00:17 07.10.2016
Pony- und Pferdereiten bei Familie Toppel aus Stüdenitz. Quelle: André Reichel
Anzeige
Kyritz

Gut eine Stunde, bevor in Kyritz das Rosengartenfest am Montagnachmittag offiziell eröffnet wurde, waren bereits Menschen über Menschen in der Parkanlage unterwegs. Seit fast einem Jahrzehnt zieht das Fest jedes Mal am Tag der Deutschen Einheit zahlreiche Menschen aus der Knatterstadt und aus der Umgebung an. Doch so viele Gäste wie in diesem Jahr zählten die Veranstalter des Festes schon lange nicht. Bislang organisierte das Rosengartenfest stets die Lokale Agenda gemeinsam mit der Kulturabteilung der Stadt Kyritz. Doch nachdem sich die Lokale Agenda in Kyritz aufgelöst hatte, füllten die im Kyritzer Mehrgenerationenhaus (MGH) ansässigen Vereine diese Lücke.

Erstmals wurde komplett in der Parkanlage gefeiert

Erstmals fand das Rosengartenfest nun komplett in der namengebenden Parkanlage statt. In den Vorjahren wurden auch Teile der nördlich angrenzenden Bahnhofstraße und der benachbarte alte Busbahnhof mit in die Feierlichkeiten einbezogen. Zur Eröffnung sprachen die stellvertretende Kyritzer Bürgermeisterin Katharina Iredi und Michael Herbst von der Berlin-Brandenburgischen Landjugend ein paar Grußworte an die zahlreich erschienenen Gäste und stellten alle Akteure des Festes und ihre Programmpunkte vor.

Auch am Stand der Bogenschützen hieß es: Schlange stehen. Quelle: André Reichel

Diese Liste war ebenso lang wie abwechslungsreich. Adolf Malitzki, Vorsitzender einer Kyritzer Kleingartensparte, hatte beispielsweise einen Stand mit frisch gepflückten Blumen und reichlich Obst. Gleich nebenan konnten Einheimische und Flüchtlinge am Pavillon des Begegnungscafés ins Gespräch kommen. Die Nachbarschaft zum Kuchenstand des Weltladens war nicht zufällig. Bei Kaffee und Kuchen ließ es sich gleich noch viel besser erzählen.

Pausenlos Programm auf der kleinen Bühne

Auf einer kleinen Bühne war die ganze Zeit über was los. Zuerst traten Kitakinder auf. Später übte Petra Schäfer aus Rhinow mit Kindern internationale Tänze, die vor großem Publikum aufgeführt wurden. Das Clownspaar Tacki und Noisly aus Dannenwalde brachte Kinder und Eltern gleichermaßen zum Lachen.

Vor allem die Kinder kamen beim Rosengartenfest auf ihr Kosten. Quelle: André Reichel

Die Umweltagentur bot Bogenschießen an und in einer Riesenhüpfburg konnten die Kinder reichlich toben. Der Ostprignitz-Jugend-Verein war mit einer Mal- und Bastelstraße vor Ort. Zudem konnten die Kinder bei Familie Toppel aus Stüdenitz auf einem Pony oder Pferd reiten.Traditionell war auch der Lösch-Trabi der Kyritzer Feuerwehr vor Ort. Die Brandschützer versorgten zudem die Gäste mit Bratwurst.

Von André Reichel

Die kleine Stadtmauer in Freyenstein wurde in den vergangenen Monaten streckenweise saniert. Zu verdanken ist das drei Teilnehmern einer sogenannten Arbeitsgelegenheit mit Mehraufwandentschädigung. Im nächsten Jahr sollen die Arbeiten weitergehen. Die personelle Besetzung ist noch unklar.

07.10.2016

Seit Freitagabend haben die Dabergotzer Brandschützer ein neues Einsatzfahrzeug. Der 3,5 Tonnen schwere Mercedes-Benz-Sprinter hat zwar schon 60 000 Kilometer auf dem Tacho und ist Baujahr 2009, doch der mit Technik und Geräten gefüllte Aufbau ist neu und direkt an die Bedürfnisse der Dabergotzer Wehr angepasst. Ein kleines Problem gibt es dennoch.

07.10.2016

Ein 24-jähriger Mann ist bei einer brutalen Attacke durch drei Männer in Wittstock (Ostprignitz-Ruppin) schwer verletzt worden, schwebt jetzt aber laut Staatsanwaltschaft nicht mehr in Lebensgefahr. Die Schläger und ihr Opfer stammen allesamt aus der rechtsextremen Szene. Die Ermittlungen dauern an.

04.10.2016
Anzeige