Volltextsuche über das Angebot:

3 ° / -3 ° wolkig

Navigation:
Betrüger auf der Autobahn gestellt

Ostprignitz-Ruppin: Polizeibericht vom 8. März Betrüger auf der Autobahn gestellt

Am Montag kontrollierte die Polizei auf der A24 bei Walsleben einen Kleintransporter mit litauischem Kennzeichen. Zwischen den acht Insassen befand sich ein 53-jähriger Litauer, den die Staatsanwaltschaft Frankfurt (Oder) wegen Steuerhinterziehung zur Festnahme ausgeschrieben hatte. Der Mann bezahlte vor Ort 800 Euro und entkam so einer 80-tägigen Haftstrafe.

Voriger Artikel
Kyritzer legt sieben Brände – 5 Jahre Gefängnis
Nächster Artikel
Muss Potsdam für Minus in Rheinsberg haften?


Quelle: dpa

Fehrbellin: In offenen Gully gefahren.  

In der Protzener Dorfstraße hat am Dienstagmorgen ein Lkw im Vorbeifahren einen lockeren Gullydeckel so kräftig aufgewirbelt, dass das Loch offen stand. Der Fahrer des nachfolgenden Autos konnte nicht mehr rechtzeitig bremsen und fuhr mit dem Vorderrad ins Loch. Der Gullydeckel wurde zerstört und am Auto entstand ein 500-Euro-Schaden. Ein Mitarbeiter der Gemeinde sicherte die Gefahrenstelle kurz darauf ab.

Zechlinerhütte: Bauwagen geht in Flammen auf

Am Montag fand in einem Waldgebiet bei Zechlinerhütte ein Waldprojekt mit etwa 20 Teilnehmern statt. Zwei der Kursteilnehmer wollten gegen 13 Uhr das Mittagessen für die anderen in einem Bauwagen zubereiten. Nachdem sie die Holzkohle im Ofen angezündet hatten, fing der Bauwagen plötzlich Feuer. Die Ursache ist noch unklar. Die Feuerwehr kam mit 18 Kameraden und löschte den Brand. Der Schaden liegt bei etwa 2000 Euro. Verletzt wurde niemand.

Alt Ruppin: Türen durchlöchert

Der Vermieter einer Wohnung in der Wuthenower Straße in Alt Ruppin hat am Sonnabend bemerkt, dass der letzte Mieter seine Wohnung nicht in ordnungsgemäß hinterlassen hat. Dabei stellte er zudem fest, dass an sich an drei Wohnungstüren und einer Eingangstür kreisrunde Löcher befanden. Der Schaden wird auf 1500 Euro beziffert.

Neuruppin: Lack zerkratzt

Zwischen Sonnabend und Montag haben Unbekannte einen in der Neuruppiner Fischbänkenstraße abgestellten Renault zerkratzt. Die Täter beschädigten die Beifahrerseite des Autos mit einem spitzen Gegenstand. Die Polizei beziffert den Schaden auf 1000 Euro.

Wusterhausen: Zaun aufgeschnitten

Am vergangenen Wochenende haben Unbekannte den Zaun eines Firmengrundstücks in der Dorfstraße in Metzelthin aufgeschnitten. Nach ersten Erkenntnissen der Polizei wurde nichts gestohlen. Es entstand ein Sachschaden in Höhe von etwa 150 Euro.

Neuruppin: Ford stößt mit Seat zusammen

In der Neuruppiner Fontanestraße kollidierte am Dienstag gegen 9 Uhr eine 74-Jährige in ihrem Ford mit einem parkenden Seat. Die Kollision passierte, als sie vorwärts in eine Parklücke fahren wollte. Der Schaden beläuft sich auf 1500 Euro. Beide Autos blieben fahrbereit.

Wittstock: Messinstrument gestohlen

In Wittstock wurde am Wochenende von der Baustelle Am Markt ein Nivelliergerät gestohlen. Dieses Instrument misst Höhenunterschiede und stellt Höhenhorizonte her. Es befand sich zuletzt in der Nähe eines Hauses, das kurz vor dem Abriss steht. Der Schaden liegt bei 150 Euro.

Neuruppin: Taxi rammt VW

Auf dem Parkplatz am Rheinsberger Tor in Neuruppin übersah ein 55-jähriger Taxifahrer am Dienstag gegen 8.30 Uhr beim Einparken einen VW. Während der VW bereits hinter ihm gehalten hatte, wollte der 55-Jährige rückwärts in eine Parklücke fahren. Durch den Zusammenstoß entstand an beiden Autos ein leichter Sachschaden, sie blieben aber fahrbereit.

Von MAZonline

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Ostprignitz-Ruppin

Die olympischen Spiele werden künftig nicht mehr bei ARD und ZDF übertragen - eine gute Entscheidung?

57811e88-cc1d-11e5-9fb5-3858ea6ed044
Babys aus Oberhavel (6)

Babys aus Oberhavel, Januar/Februar 2016

MAZab: Termine

Was geht ab? Jede Menge Events in Potsdam und im Land Brandenburg

Kinoprogramm

Alle aktuellen Filme in den Kinos von Potsdam und im ganzen Land Brandenburg