Menü
Märkische Allgemeine | Ihre Zeitung aus Brandenburg
Anmelden
Ostprignitz-Ruppin Betrunkene Frau baut Unfall und flieht
Lokales Ostprignitz-Ruppin Betrunkene Frau baut Unfall und flieht
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
15:17 27.02.2018
Quelle: dpa
Wittstock

In Wittstock hat am Dienstag früh eine 64-jährige Autofahrerin einen Unfall gebaut und sich danach aus dem Staub gemacht. Ein VW-Transporter befuhr um 7.30 Uhr die Röbeler Straße und bog nach rechts in den Waldring ein.

Der Fahrer folgte an einer Einmündung dem Straßenverlauf geradeaus, als plötzlich die 64-jährige Fahrerin eines Ford Fiesta in Höhe Grundschule von links ebenfalls aus dem Waldring kam. Nach Polizeiangaben war sie wohl auf winterglatter Fahrbahn zu schnell unterwegs, deshalb rutschte das Auto, statt nach rechts in die Röbeler Straße abzubiegen, geradeaus und fuhr ins Heck des Transporters.

Nach der Kollision fuhr die 64-Jährige einfach weiter, ohne sich um die Unfallfolgen zu kümmern. Jedoch hatte sich wohl jemand das Kennzeichen gemerkt, denn die herbeigerufene Polizei konnte die Frau kurz darauf ausfindig machen – wohl zu Hause.

Bei der Befragung der Unfallverursacherin bemerkten die Beamten, dass die Frau nach Alkohol roch. Ein Alkoholtest vor Ort ergab einen Wert von 1,41 Promille.

Die Frau musste zur Blutentnahme mit ins Wittstocker Krankenhaus. Den Führerschein zogen die Beamten gleich ein.

Von MAZ-online

Seit Freitag werden in Friedheim die zwei Schäferhundmischlinge Oscar und Chuck vermisst. Die Besitzerin bittet nun um Hinweise. Zuletzt wurden die beiden Hunde in der Nähe von Dannenwalde gesehen.

27.02.2018

Am Dienstag begann der Prozess um den Unfalltod der 17-jährigen Vanessa Fitz. Die 17-Jährige war im September 2016 mit ihrem Moped auf der Landstraße bei Dossow mit einem Auto zusammengestoßen. Der angeklagte Stefan F. bestreitet, gerast zu sein.

27.02.2018

Die Katze vom Baum holen oder das brennende Haus löschen – die Aufgaben der Wittstocker Feuerwehr sind vielfältig. Doch wer muss eigentlich für die Einsätze aufkommen? Wie sich ihre Berechnung künftig gestaltet, soll eine neue Satzung regeln. Was genau bei einem Einsatz passiert und ab wann berechnet wird, erklärt Wehrleiter Steffen Müller im MAZ-Gespräch.

02.03.2018