Menü
Märkische Allgemeine | Ihre Zeitung aus Brandenburg
Anmelden
Ostprignitz-Ruppin Betrunkener 18-Jähriger Radfahrer gestürzt
Lokales Ostprignitz-Ruppin Betrunkener 18-Jähriger Radfahrer gestürzt
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
16:39 29.12.2015
Quelle: imago
Anzeige
Ostprignitz-Ruppin.

Neuruppin: Büro aufgebrochen und Geld gestohlen

Diebe brachen zwischen Heiligabend und Montag ein Firmengebäude in der Gerhardt-Hauptmann-Straße in Neuruppin auf und stahlen Geld aus dem Büro. Es entstand Sachschaden von etwa 750 Euro. Kriminaltechniker sicherten Spuren.

Fehrbellin: A 24 – erst an den Wegweiser, dann in den Graben

Der 56-jährige Fahrer kam mit seinem Dacia Montag um 19.40 Uhr offenbar aufgrund von Unaufmerksamkeit zwischen den Anschlussstellen Fehrbellin und Neuruppin/Süd nach rechts von der A 24 ab, kollidierte mit einem Vorwegweiser und landete im Straßengraben. Der beschädigte Vorwegweiser musste durch Mitarbeiter der Autobahnmeisterei abmontiert werden. Das Auto wurde abgeschleppt. Sachschaden: etwa 8000 Euro.

Neuruppin: Pappen mit Hakenkreuz an Wohnungstür

Unbekannte haben Montag bei einem 59-jährigen Neuruppiner ein 35 mal 26 Zentimeter großes Stück Pappe mit einem Hakenkreuz und einem Schriftzug an der Wohnungstür in der Artur-Becker-Straße mit Klebeband angebracht. Er informierte die Polizei. Die Pappe wurde entfernt.

Neuruppin: Abgestelltes Auto gerammt und abgehauen

Die Autobesitzer hörten am Montag um 21.30 Uhr einen Knall, als ihr in der Luise-Hensel-Straße in Neuruppin geparkter BMW beschädigt wurde. Der Verursacher flüchtete, verlor aber an der Unfallstelle Fahrzeugteile. Die werden nun untersucht. Schaden am BWM: 4000 Euro.

Neuruppin: Gegessen, ohne zu zahlen – Wieder Hausverbot

Trotz Hausverbotes kam ein 49-jähriger Albaner am Montag um 9.15 Uhr erneut in den Einkaufsmarkt in der Neuruppiner Junckerstraße. Er aß Obst und Nährstangen und wollte den Laden ohne zu bezahlen verlassen. Dem Geschäft ist ein Schaden von acht Euro entstanden. Der Mann wurde angezeigt und das Hausverbot erneut erlassen.

Wittstock: VW-Fahrer mit Alkohol

Ein 28-jähriger VW-Fahrer ist am Montag um 23.05 Uhr in der Wittstocker Polthierstraße mit 0,63 Promille Alkohol erwischt worden. Im Polizeirevier Wittstock führten die Beamten einen weiteren Atemalkoholtest am stationären Gerät durch: 0,62 Promille. Folge ist ein Bußgeldverfahren. Den Alkoholsünder erwarten mindestens 500 Euro Bußgeld, zwei Punkte und ein Monat Fahrverbot

Wittstock: Wein aus Keller geklaut

In einem Mehrfamilienhaus in der Wittstocker Königstraße wurde über Weihnachten eine Kellertür aufgehebelt. Diebe klauten mehrere Flaschen Wein und Kartons mit persönlichen Sachen der Wohnungsbesitzerin. Der genaue Schaden ist noch unklar.

Heinrichsfelde: Quads und Anhänger mit Baugerüst gestohlen

Unbekannte haben in Heinrichsfelde einen Pkw-Anhänger (Kennzeichen: OPR – LU 16) gestohlen, auf dem sich ein Baugerüst sowie ein Baulift befanden. Außerdem stahlen sie zwei Quads, die in einem sogenannten Kofferanhänger standen, teilte die Polizei mit. Der Diebstahl ereignete sich in der Nacht zu Montag. Der Schaden beläuft sich auf rund 20 000 Euro.

Neustadt: Einbruch in zwei Praxen

Einbrecher drangen in Neustadt in zwei Praxen an der Bahnhofstraße ein. Die Diebe stahlen unter anderem einen Fernseher. Die Einbrüche ereigneten sich zwischen dem 24. und 28. Dezember.

Kyritz: Zusammenstoß beim Einparken

Beim Einparken stieß am Montag ein Lastwagen auf dem Parkplatz eines Marktes an der Pritzwalker Straße gegen die linke Seite eines nebenan stehenden Autos, informierte die Polizei. Der Schaden wird auf rund 15 000 Euro geschätzt.

Von MAZonline

Erneut setzten zahlreiche Kyritzer bei der Montagsdemonstration auf dem Marktplatz ein Zeichen für den Frieden. Nachdem bereits ein offener Brief an die Bundeskanzlerin verfasst worden war, machen die Organisatoren nun auch mit einer Online-Petition auf ihr Anliegen aufmerksam.

30.12.2015
Ostprignitz-Ruppin Tourismus in der Kleeblattregion - Kyritzer Verein zieht Bilanz

Wie der Geschäftsbericht des Tourismusvereins verrät, hatte die Tourismusinformation in Kyritz bereits bis Ende Oktober 3337 Besucher. Das sind fast 250 mehr als im gesamten Jahr 2014. Die Hochsaison erstreckte sich dabei erwartungsgemäß von Mai bis August.

01.01.2016

Liebe und Tod, Sehnsucht und Heimkehr, Whisky und Guinness – das ist der Stoff, aus dem die Iren ihre Musik machen. Mit einer gehörigen Portion Spielfreude riss die Berliner Band „Cobblestones“ am Montagabend das Publikum förmlich von den Stühlen, wie bereits vor drei Jahren.

01.01.2016
Anzeige