Volltextsuche über das Angebot:

1 ° / -2 ° Nebel

Navigation:
Betrunkener Radfahrer muss zweimal pusten

Wittstock Betrunkener Radfahrer muss zweimal pusten

Ein 33-jähriger Radfahrer wurde am Sonntagabend von der Polizei in Wittstock angehalten. Er pustete 2,77 Promille. Das allein hätte schon für eine Strafe gereicht, doch der Mann verriet den Polizisten, dass er gerade erst getrunken hatte. Daraufhin durfte er direkt noch einmal pusten.

Voriger Artikel
Künstlerin mit Hand und Herz
Nächster Artikel
Neuruppin: 94-Jährige auf Gehweg verstorben


Quelle: dpa (Symbolbild)

Wittstock. Wegen seiner unsicheren Fahrweise stoppten Polizeibeamte am Sonntag gegen 20.40 Uhr in der Werderstraße einen 33-jährigen Radfahrer. Da er nach Alkohol roch, wurde ein Atemalkoholtest durchgeführt. Er pustete 2,77 Promille, gab jedoch an, gerade erst etwas getrunken zu haben. Demnach wurde etwa 15 Minuten später ein zweiter Atemtest gemacht. Nun zeigte das Gerät 3,18 Promille an. Nach der Blutprobe wurde dem Mann die Weiterfahrt untersagt.

Von MAZonline

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Ostprignitz-Ruppin

Die olympischen Spiele werden künftig nicht mehr bei ARD und ZDF übertragen - eine gute Entscheidung?

57811e88-cc1d-11e5-9fb5-3858ea6ed044
Babys aus Oberhavel (6)

Babys aus Oberhavel, Januar/Februar 2016

MAZab: Termine

Was geht ab? Jede Menge Events in Potsdam und im Land Brandenburg

Kinoprogramm

Alle aktuellen Filme in den Kinos von Potsdam und im ganzen Land Brandenburg