Volltextsuche über das Angebot:

1 ° / -2 ° Nebel

Navigation:
Betrunkener randaliert in Tankstelle

Ostprignitz-Ruppin: Polizeibericht vom 3. Januar Betrunkener randaliert in Tankstelle

In einer Tankstelle hat am Neujahrstag in Neuruppin ein Betrunkener heftig randaliert. Er bespuckte eine Angestellte und demolierte eine Schiebetür. Auch gegenüber der Polizei verhielt der Mann sich aggressiv.

Voriger Artikel
Lindows Kraftsportler sammeln Pokale
Nächster Artikel
Lindow setzt auf Fördermittel


Quelle: dpa

Neuruppin. Ein betrunkener Mann (1,92 Promille) hat Neujahr gegen 10.45 Uhr in einer Tankstelle an der Alt Ruppiner Allee in Neuruppin randaliert. Zuerst beleidigte der 24-Jährige die Mitarbeiterin derb und bespuckte sie, teilte die Polizei mit. Die Angestellte lehnte es daraufhin ab, den Mann zu bedienen, woraufhin dieser den Verkaufsraum verließ. Draußen schlug er wiederholt gegen die mittlerweile verriegelte Schiebetür, so dass diese splitterte. Bei dem Versuch, einen Metallmülleimer umzutreten, verlor der 24-Jährige die Balance und schlug mit dem Kopf gegen das Rücklicht eines Taxis.

Beim Eintreffen der Polizei leistete der Mann Widerstand gegen die Beamten. Nach der Blutentnahme wurde der Mann mit Verdacht auf Gehirnerschütterung ins Klinikum eingeliefert werden. Dort entließ er sich gegen 17.50 Uhr entgegen des Hinweises des Arztes noch mit einem Venenkatheter im Arm. Er konnte dann gegen 19.40 Uhr an seiner Wohnanschrift erneut aufgegriffen und überredet werden, sich in ärztliche Behandlung zu begeben. Insgesamt beanspruchte der 24-Jährige die Retter und die Polizei für einen Zeitraum von etwa neun Stunden am Neujahrstag. Es wurden sechs Strafanzeigen gegen ihn erstattet.

Storbeck: Auto kommt auf gerader Strecke von Fahrbahn ab

Ein 31-jähriger Autofahrer ist am 1. Januar um 15.10 Uhr zwischen Storbeck und Waisenkrug auf gerade Strecke von der Landesstraße abgekommen. Der Wagen kam nach einigen Metern im angrenzenden Wald zum Stehen, informierte die Polizei. Der Fahrer wurde anschließend mit Verdacht auf ein Schädelhirntrauma ins Krankenhaus eingeliefert. Da der Mann stark alkoholisiert war, ein Test ergab 2,01 Promille, wurde eine Blutprobe genommen und sein Führerschein sichergestellt.

Wittstock: Vier Pkw kollidieren mit Schwänen

Ungewöhnliche Unfallserie auf der Autobahn  24: Vier Auto stießen dort am 1. Januar zwischen 20.25 und 23.40 Uhr mit jeweils einem Schwan zusammen. Die Schwäne verendeten noch an den Unfallstellen. Die Wagen blieben weiterhin fahrbereit, teilte am Sonntag die Polizei mit. Die Verkehrsunfälle ereigneten sich auf dem Abschnitt zwischen den Autobahndrei­ecken Havelland und Wittstock. Der Gesamtschaden wird mit rund 7000 Euro beziffert.

Von MAZonline

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Ostprignitz-Ruppin

Die olympischen Spiele werden künftig nicht mehr bei ARD und ZDF übertragen - eine gute Entscheidung?

57811e88-cc1d-11e5-9fb5-3858ea6ed044
Babys aus Oberhavel (6)

Babys aus Oberhavel, Januar/Februar 2016

MAZab: Termine

Was geht ab? Jede Menge Events in Potsdam und im Land Brandenburg

Kinoprogramm

Alle aktuellen Filme in den Kinos von Potsdam und im ganzen Land Brandenburg