Volltextsuche über das Angebot:

6 ° / 5 ° heiter

Navigation:
Blankpolierte Oldtimer

Jawa-Veteranen-Rallye ist am Sonnabend in Kyritz gestartet Blankpolierte Oldtimer

23 seltene Gäste haben am Sonnabend für kurze Zeit auf dem Kyritzer Marktplatz alle Aufmerksamkeit auf sich gezogen. Dort haben Motorräder auf den Start einer Veteranen-Rallye gewartet. Bei der Wettfahrt ist übrigens nicht nur um Schnelligkeit gegangen.

Voriger Artikel
Blaubeeren und Prinzessinnenkleider
Nächster Artikel
Demo wird für Neonazis zur Schlappe

Kyritz. Eine lange Reihe blankpolierter Oldtimer-Motorräder zog auf dem Marktplatz die Aufmerksamkeit vieler Kyritzer auf sich. Staunen und gucken war am Sonnabendmorgen auch ausdrücklich erwünscht. Insgesamt standen 23 betagte Jawa und auch Motorräder anderer Typen auf dem Markt. Deren Besitzer warteten gespannt auf den Startschuss zur zweiten Jawa-Veteranen-Rallye, die der Kyritzer Jawa-Club organisiert hat. "Wir haben mit mehr Teilnehmern gerechnet, doch auch so werden alle ihren Spaß an der Sache haben", sagte Werner Briege, der zusammen mit Rainer Lewe die Ausfahrt organisierte. Zeit für ein Gespräch unter den Fahrern, aber auch mit deninteressierten Zaungästen blieb genug, bis es schließlich Punkt 10 Uhr bei herrlichstem Zweiradwetter auf die rund 115 Kilometer lange Rundtour durch die Region ging. Im Minutentakt entschwand ein Motorrad nach dem anderen vom Kyritzer Marktplatz.

Bei der Rallye ging es nicht einfach nur darum, die über 100 Kilometer lange Strecke zurückzulegen, was für ein jahrzehntealtes Zweirad mitunter eine Herausforderung sein kann. Schon an der Holzhausener Kiesgrube wartete mit einer Zeitfahrtkontrolle die erste Aufgabe. Schnell unterwegs zu sein, war hierbei nicht gefragt, sondern eine bestimmte Strecke in einer vorher festgelegten Zeit zu fahren.

In Neuendorf und Dreetz warteten weitere Prüfungen auf die Fahrer, bei denen Geschicklichkeit und Augenmaß gefragt waren. Über Nackel und Protzen führte die Strecke nach Wustrau, wo eine Mittagspause eingelegt wurde. Danach ging es weiter über Kränzlin und Walsleben zur nächsten Prüfung in Kantow.

Von dort aus ging es für die Oldtimerfreunde über Wusterhausen wieder zurück nach Kyritz, wo die historischen Maschinen kurz nach 14Uhr nacheinander eintrafen. Auf dem Marktplatz waren dann ein letztes Mal Aufgaben zu meistern.

Von André Reichel

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Ostprignitz-Ruppin

Die olympischen Spiele werden künftig nicht mehr bei ARD und ZDF übertragen - eine gute Entscheidung?

57811e88-cc1d-11e5-9fb5-3858ea6ed044
Babys aus Oberhavel (6)

Babys aus Oberhavel, Januar/Februar 2016

MAZab: Termine

Was geht ab? Jede Menge Events in Potsdam und im Land Brandenburg

Kinoprogramm

Alle aktuellen Filme in den Kinos von Potsdam und im ganzen Land Brandenburg