Volltextsuche über das Angebot:

2 ° / -4 ° wolkig

Navigation:
Blanschen: Noch kein neuer Pächter

Campingplatz bei Schweinrich in der Schwebe Blanschen: Noch kein neuer Pächter

Für den Naturcampingplatz Blanschen bei Schweinrich wird nach wie vor ein neuer Pächter gesucht. Die erste Ausschreibung brachte nicht den gewünschten Erfolg. Der bisherige Pächter will aus gesundheitlichen Gründen aufhören.

Voriger Artikel
Hitzige Debatte in Heiligengrabe
Nächster Artikel
Auch ohne Stopp-System gut gesichert

40 Dauercamper gibt es auf dem Campingplatz bei Schweinrich.

Quelle: Björn Wagener

Schweinrich. Für den Naturcampingplatz Blanschen bei Schweinrich habe sich nach wie vor noch kein neuer Pächter gefunden. Deshalb übernehme vorerst die Stadt Wittstock die Verantwortung für den Platz. Das teilte Bürgermeister Jörg Gehrmann auf MAZ-Nachfrage mit. Ein Dauerzustand solle das aber nicht sein. Vielmehr werde weiterhin angestrebt, einen Pächter für das idyllische Fleckchen am Dranser See zu finden. Deshalb solle es voraussichtlich ab März eine weitere Ausschreibung geben, so Gehrmann.

Nach der ersten Ausschreibung, die bis Ende Juli vergangenen lief, hatte es zwar einige Interessenten gegeben, aber letztlich habe man sich für niemanden entscheiden können. Laut Bürgermeister sei es der Stadt wichtig, dass die Qualität des Platzes erhalten bleibe oder verbessert werde.

Bis Ende vergangenen Jahres war Jürgen Erfurth aus Schweinrich Pächter des Blanschen. Er hatte den Platz 1996 übernommen und ihn seither kontinuierlich ausgebaut. Jetzt beendete er seinen Pachtvertrag aus gesundheitlichen Gründen. Der Blanschen ist rund 28 000 Quadratmeter groß. Es gibt 40 Dauercamper. Zurzeit herrscht Winterruhe.

Von Björn Wagener

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Ostprignitz-Ruppin
123c76c4-dff8-11e7-a15f-f363db308704
Fontanestadt Neuruppin „damals und heute“

Neuruppin ist die Kreisstadt des Landkreises Ostprignitz-Ruppn. Der Ort erhielt 1256 das Stadtrecht und ist bekannt als Geburtsstadt von Schriftsteller Theodor Fontane und Baumeister Karl Friedrich Schinkel.

c001ffb8-fc5e-11e7-90a2-a388f9eff187
Kyritz damals und heute

Über ihre mittelalterlichen Grenzen wuchs die Knatterstadt erst im 19. Jahrhundert hinaus. Aber dann richtig: Die Stadt ist im steten Wandel begriffen. Viele alte Bauten mussten bis in die jüngste Zeit hinein neuen Ideen und Bedürfnissen weichen.

7d84d8be-fb68-11e7-b11f-9a7b802e86ee
Lindow damals und heute

Die MAZ lädt ein zu einer Zeitreise. Wir haben historische Ansichten von Lindow zusammengestellt und vom gleichen Ort aus wie damals heute noch einmal eine Aufnahme gemacht. Die Ergebnisse zeigt diese Bildergalerie. Die historischen Karten stammen aus dem Privatarchiv des Lindowers Udo Rönnefahrt.

MAZab: Termine

Was geht ab? Jede Menge Events in Potsdam und im Land Brandenburg

Kinoprogramm

Alle aktuellen Filme in den Kinos von Potsdam und im ganzen Land Brandenburg