Menü
Märkische Allgemeine | Ihre Zeitung aus Brandenburg
Anmelden
Ostprignitz-Ruppin Blitz schlägt in den Kirchturm ein
Lokales Ostprignitz-Ruppin Blitz schlägt in den Kirchturm ein
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
17:40 29.06.2017
Die Segeletzer Kirche. Ein Teil des Schieferdachs soll vom Blitz beschädigt worden sein. Quelle: Wolfgang Hörmann
Segeletz

Das Gewitter vom Mittwochabend zog nicht spurlos über die Region. Ein Blitz schlug in den Segeletzer Kirchturm ein. Wie Einwohner Ralf Hohmann, der zugleich der Gemeindebrandmeister von Wusterhausen ist, berichtet, wurde dabei die Schiefereindeckung beschädigt. Auch die Elektrik ist in Mitleidenschaft gezogen worden. Weder die Kirchturmuhr, deren Beleuchtung noch das Geläut funktionieren. Von Feuerwehreinsätzen, die dieses Wetter auslöste, war Hohmann ansonsten nichts bekannt.

Die Kyritzer Bach-Straße, derzeit eine Baustelle, mutet seit dem Regen tatsächlich wie ein Bach an. Quelle: André Reichel

Auch in Kyritz blieben die Fahrzeuge trotz der heftigen Regenfälle vor allem am folgenden Donnerstag laut Stadtbrandmeister Meinhard Giese im Depot. Wie viel Wasser dabei aber vom Himmel kam, zeigte sich besonders in der Kyritzer Johann-Sebastian-Bach-Straße. Sie machte ihrem Namen als nur „Bach-Straße“ erneut alle Ehre: Wie schon voriges Jahr beim ersten Bauabschnitt lief nun auch die lange, für den zweiten Teil der Sanierung ausgehobene Grube gleich einer riesigen Badewanne voll. mke

Von Matthias Anke

Der zweite große Sanierungsschritt am Gaswerk-Museum in Neustadt hat begonnen und soll bereits Ende Juli geschafft sein: der Abriss und die Neubedeckung des Hauptdaches. Die Arbeiter müssen Schutzanzüge tragen, da sie es mit krebserregendem Wellasbest zu tun haben.

29.06.2017
Prignitz MAZ-Serie „Mein Beruf“ - Gastgeberin mit Herz und Seele

Mit 16 Jahren begann Sandra Peter in Niedersachsen ihre Ausbildung zur Hotelfachfrau. Heute ist die 30-Jährige nahe der Heimat im Hotel Resort Mark Brandenburg selbst Ausbilderin von jungen Menschen im Hotelbetrieb. Über ihren Beruf sagt sie: „Ich stehe hundertprozentig hinter dem, was ich tue.“

05.07.2017

Aus heiterem Himmel schlug Mittwochabend auf dem Campingplatz am Königsberger See ein Blitz in eine Eiche – knapp neben einem Wohnwagen. Der bekam ein paar Beulen an der Außenhaut ab. Wie durch ein Wunder wurde niemand verletzt. Camper beobachteten das Schauspiel aus nächster Nähe: Plötzlich suchte sich ein Feuerball den Baum als Ziel.

29.06.2017