Menü
Märkische Allgemeine | Ihre Zeitung aus Brandenburg
Anmelden
Ostprignitz-Ruppin Schmecken und schauen auf der Brala
Lokales Ostprignitz-Ruppin Schmecken und schauen auf der Brala
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
00:23 14.03.2018
Nicht nur Kühe, sondern auch Schafe und Schweine gibt es in Paaren zusehen. Quelle: Cornelia Felsch
Anzeige
Schönwalde-Glien

Am Himmelfahrtstag, dem 10. Mai, werden sich auch in diesem Jahr wieder viele Brandenburger auf den Weg zum Märkischen Ausstellungszentrum Paaren machen. Dort beginnt an diesem Tag die 28. Brandenburgische Landwirtschaftsausstellung (Brala) – eine Schau für Landwirtschaft, Forstwirtschaft, Fischerei, Jagd, Gartenbau und Ernährungswirtschaft.

An vier Ausstellungstagen werden dort rund 700 Fachaussteller und Züchter ihre neuesten Produkte und Angebote präsentieren. Riechen, Schmecken und Genießen ist dann bei den vielen Fachbesuchern und dem landwirtschaftlich interessierten Publikum angesagt.

Unter dem Motto „Landwirtschaft erleben“ werden etwa 1000 Tiere und ein breites Spektrum an moderner Landtechnik zu sehen sein. Traditionelles und viele Spezialitäten werden im Pro agro Regionalmarkt präsentiert. Zu den besonderen Programmpunkten gehören die Krönung der Brandenburger Milchkönigin am Eröffnungstag, die Landesbauernversammlung am Freitag, Tier- und Technikschauen sowie die Präsentation der „Rasse des Jahres“.

Von Cornelia Felsch

69 Fischereiaufseher sind im Landkreis Ostprignitz-Ruppin ehrenamtlich an den Gewässern unterwegs, um die Angler zu kontrollieren. Fischwilderei und die illegale Verwendung von lebenden Köderfischen gehören zu den häufigsten Vergehen, die von den Aufsehern der Unteren Fischereibehörde angezeigt werden.

13.03.2018

Bei all der Feierlaune auch mal Zeit für sich selbst zu finden, war am Freitagabend Thema der Frauentagsfeier im Bürgerhaus Blumenthal. Achtsamkeitstrainerin Gabriele Zindler aus Neuruppin führte die Frauen in die fernöstliche Heilkunst ein, meditierte mit ihnen und hielt sogar Yogaübungen mit ihnen ab.

13.03.2018

Luzian Gryczan gehört zu den Malern im Kunsthaus Dosse Park in Wittstock. Dort hat er seit fünf Jahren sein Atelier. Auch wenn viel Licht dort einfällt, bevorzugt der 62-Jährige die Stunden der Nacht. Dann träumt er wach und entfaltet einen Farbrausch auf den Leinwänden.

13.03.2018
Anzeige