Menü
Märkische Allgemeine | Ihre Zeitung aus Brandenburg
Anmelden
Ostprignitz-Ruppin Brandstiftung: Feuer in Neuruppiner Wohnhaus
Lokales Ostprignitz-Ruppin Brandstiftung: Feuer in Neuruppiner Wohnhaus
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
21:52 22.11.2015
Unbekannte legten in diesem leer stehenden Haus an der Neuruppiner Straße des Friedens Feuer. Quelle: Jan Philipp Stoffers
Anzeige
Neuruppin

Wegen eines Kellerbrandes in einem leer stehenden Haus an der Straße des Friedens 11 in Neuruppin rückten am Freitagabend um 21.38 Uhr rund 40 Feuerwehrleute aus. Sie kamen von der Neuruppiner Feuerwehrhauptwache und den Einheiten Bechlin, Nietwerder, Alt Ruppin und Wulkow.

Wie ein Sprecher der Neuruppiner Feuerwehr mitteilte, musste sich der Löschzug gewaltsam Zugang zu dem Keller verschaffen, um den Brand zu bekämpfen. Die Anwohner des Nachbarhauses wurden sicherheitshalber evakuiert. Die Löscharbeiten dauerten bis 0.30 Uhr. Ursache des Feuers sei ein brennender Kohlehaufen gewesen, teilte der Polizeihauptkommissar Thomas Kreutzmann am Sonntag mit. Offenbar sind Unbekannte in den Keller eingedrungen, indem sie ein mit einem Gitter verriegeltes Fenster aufbrachen. Wegen der Löscharbeiten waren in der Nacht die Straße des Friedens und die Wittstocker Allee für rund drei Stunden gesperrt.

Die Kriminalpolizei konnte bei ihrer Spurensicherung am Sonnabend einen technischen Defekt ausschließen und geht deshalb von Brandstiftung aus. Der Eigentümer des Hauses und die Höhe des Schadens sind bislang nicht bekannt.

Von Jan Philipp Stoffers

Modeneser Schiettis, Luchstauben oder Stellerkröpfer: Die Fehrbelliner Züchter haben ihre Lieblinge, wenn es ums Geflügel geht. Am Wochenende stellten 26 von ihren ihre Schönsten aus – drei Juroren bewerteten die Tauben und Hühner nach Aussehen und perfekter Präsentation.

25.11.2015

Viele Gartenbesitzer entsorgen ihre Gartenabfälle in der Natur. Der Garten ist wie geleckt, aber an den Waldrändern häufen sich die Abfallberge. Die Entsorgung im Wald ist illegal und kann teuer zu stehen kommen. Die Neuruppiner Oberförsterei will die Schmutzfinken jetzt umerziehen.

22.11.2015

An einer Kreuzung im Wittstocker Stadtzentrum ist es am Samstagnachmittag zu einem Unfall gekommen, weil ein Autofahrer nicht die Vorfahrt beachtet hatte. Durch die Wucht des Zusammenstoßes ist ein Wagen an eine Hausecke geprallt. Zwei Menschen wurden dabei verletzt.

22.11.2015
Anzeige