Menü
Märkische Allgemeine | Ihre Zeitung aus Brandenburg
Anmelden
Ostprignitz-Ruppin Brandstiftung auf Ex-Mülldeponie
Lokales Ostprignitz-Ruppin Brandstiftung auf Ex-Mülldeponie
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
11:09 12.06.2017
Die Feuerwehr löschte schnell. Quelle: Feuerwehr Wittstock
Anzeige
Scharfenberg

Zu einem Ödlandbrand auf dem Gelände der ehemaligen Deponie Scharfenberg wurde am Sonntag um 14.30 Uhr die Wittstocker Feuerwehr alarmiert. Als die Freiwilligen von der Wittstocker Feuerwehr dort eintrafen, hatte sich der Flächenbrand schon auf etwa 180 Quadratmeter nahe der Kiesgrube ausgebreitet.

Dem beherzten Eingreifen eines Anwohners aus Scharfenberg war es offensichtlich zu verdanken, dass sich das Feuer angesichts der extrem trockenen Vegetation nicht noch weiter ausgebreitet hatte. Der Mann hatte nämlich sofort seinen Betriebsradlader gestartet, den er in Hausnähe nach den Arbeiten in der Kiesgrube abstellt. Damit ist er beherzt gegen die Flammen vorgerückt und, wie ihm Feuerwehreinsatzleiter Mathias Krüger bescheinigt, „ihm ist das gut gelungen, die Flammen weitestgehend zu ersticken“.

Diese Fläche brannte ab. Quelle: Feuerwehr Wittstock

Die 14 Feuerwehrkameraden haben mit viel Löschwasser das trockene Gras und auch die verkohlte Fläche Ödland ordentlich durchnässt und gründlich abgelöscht. Um 16 Uhr konnten sie wieder zum Standort abrücken.

An der Einsatzstelle war auch die Polizei während der Löscharbeiten anwesend. Nach ersten Eindrücken und Besichtigungen vermutet sie den Verdacht von Brandstiftung und wird diesem Verdacht mit weiteren Untersuchungen nachgehen. Selbstentzündung wird als sehr unwahrscheinlich fast ausgeschlossen.

Von Gerd-Peter Diederich

Bei einem Unfall auf der A24 bei Kremmen (Oberhavel) ist am frühen Montagmorgen ein 26-jähriger Mann ums Leben gekommen. Der Ukrainer hatte in einem polnischen Kleintransporter gesessen, der aus noch ungeklärter Ursache nach rechts von der Fahrbahn abkam. Die Polizei geht davon aus, dass der Fahrer kurz eingenickt war.

12.06.2017

Seit 32 Jahren wird im Heimattierpark Kunsterspring bei Neuruppin nun schon das Tierparkfest gefeiert und noch immer ist der Zauber ungebrochen. Auch am Sonntag waren viele Familien aus der ganzen Region und auch ein paar Touristen dabei. Zu erleben war ein buntes Programm mit Spaß und Spiel.

14.06.2017

Einer der bekanntesten deutschen Maler, Grafiker und Bildhauer in Deutschland, Markus Lüpertz, hat am Sonntag in der Neuruppiner Pfarrkirche gezeigt, dass er auch beim Free Jazz eine Größe ist. Der 76-Jährige, der aus Venedig kam, gab mit seiner Band ein berauschendes Konzert. Anlass war die Eröffnung einer Ausstellung mit Werken von Lüpertz in Neuruppin.

14.06.2017
Anzeige