Menü
Märkische Allgemeine | Ihre Zeitung aus Brandenburg
Anmelden
Ostprignitz-Ruppin Bürger sind zur Konferenz geladen
Lokales Ostprignitz-Ruppin Bürger sind zur Konferenz geladen
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
00:18 01.07.2017
Bereits in Neuruppin und Fehrbellin waren die Konferenzen erfolgreich. Nun sollen auch die Wittstocker gemeinsam ins Gespräch kommen. Quelle: privat
Anzeige
Wittstock

In Neuruppin und Fehrbellin liefen sie schon erfolgreich, die Konferenzen, die dieses Jahr innerhalb des Bundesprogramms „Demokratie leben“ im Landkreis Ostprignitz-Ruppin stattfinden. Als dritte und letzte Station folgt nun am heutigen Donnerstag Wittstock.

Unter dem Motto „Wittstock lohnt sich“ treffen sich Vertreter aus Politik, Vereinen und Einwohner, um über Fragen zu diskutieren, die sich um das Zusammenleben in der Dossestadt drehen. „Es geht um soziales Engagement aber auch um lokale Missstände und Informationen, wie sich der Bürger einbringen kann“, erklärt Reinhard Löcher, Koordinator des Bundesprogramms für den Landkreis. Bereits vor einigen Wochen hätten sich die Beteiligten auf eine lockere Gesprächsrunde geeinigt. „Themen ergeben sich aus den Gesprächen heraus“, sagt Löcher.

In Neuruppin und Fehrbellin sei das schon gut gelaufen. Nach einer von zwei Profimoderatoren geleiteten Diskussionsrunde seien in Arbeitsgruppen Ideen formuliert worden. „In Fehrbellin soll die Runde nächstes Jahr auf jeden Fall wiederholt werden“, berichtet der Koordinator von der Vereinbarung der dort beteiligten Gesprächspartner. Die kleine Konferenz könne aber zunächst nur eine Art „Bestandsaufnahme“ darstellen, weil anderthalb Stunden nicht ausreichen würden, komplexe Fragen intensiv zu klären. Aber die Veranstaltung lege die Basis für weitere Treffen. In Wittstock werden neben Bürgermeister Jörg Gehrmann unter anderem Vertreter des Bündnisses „Wittstock bekennt Farbe“ sowie des Kreissportbundes erwartet.

Aufhänger für die Konferenzen ist Reinhard Löcher zufolge die im September anstehende Bundestagswahl. Die werde nur am Rande eine Rolle spielen. Wichtig sei, dass möglichst viele Wittstocker dabei sind.

Treffpunkt ist ab 17.30 Uhr vor der Heilig-Geist-Kirche.

Von Christian Bark

Schwerer Fall von illegaler Müllentsorgung: In der Nähe von Segeletz (Ostprignitz-Ruppin) unmittelbar an der B 5 entdeckte ein Spaziergänger dieser Tage etliche frisch abgeladene Fässer voller Altöl, Farbreste und Bitumenmassen. Der oder die Täter werden jetzt von der Unteren Abfallwirtschaftsbehörde des Landkreises gesucht.

01.07.2017

1989 öffneten sich im heutigen Dorfgemeinschaftshaus in Herzsprung erstmals die Türen – als Kinderkrippe. Die schloss drei Jahre später. Seitdem nutzen die Einwohner das Objekt als zentralen Treffpunkt. Familien nutzen den großen Raum für Feiern. Der Verein Jung und Alt lädt jeden Monat zu Veranstaltungen.

01.07.2017
Ostprignitz-Ruppin MAZ-Aktion „Leser danken Lesern“ - Die erste Gewinner stehen fest

Sie ist die gute Seele in ihrem Verein und kümmert sich auch sonst um alles Mögliche. Deshalb kommt Bärbel Hartwig aus Wusterhausen mit zu unserem Kulturausflug mit Kaffeerunde in Wustrau. Sie wurde innerhalb der MAZ.Aktion „Leser danken Lesern“ vorgeschlagen. Kennen auch Sie, liebe Leser, jemanden, der ein dickes Dankeschön verdient hat?

01.07.2017
Anzeige