Volltextsuche über das Angebot:

5 ° / 0 ° Regenschauer

Navigation:
Bürgermeister als Nikolaus in der Schule

Neuruppin Bürgermeister als Nikolaus in der Schule

Die Fontane Oberschule in Neuruppin soll ab Sommer eine Gesamtschule werden. Für die neue 1. Klasse wirbt der Bürgermeister schon mit allen Mitteln. Am Nikolaustag überraschte er mit einem Sack voller Schokolade die Vorschüler aus der Kita, die zum Probeunterricht an der Fontaneschule zu Gast waren.

Voriger Artikel
Kosten für Schulumbau weiterhin Reizthema
Nächster Artikel
Ein Stiefel voller Geld

Kinder der Kita Gänseblümchen bekommen Schokolade vom Bürgermeister. Viele von ihnen wollen im Sommer in die neue Grundschule im geplanten Fontane Schulzentrum gehen.

Quelle: Jonas Nayda

Neuruppin. Einen weißen Bart hat er zwar, aber lang genug ist er nicht, um als Nikolausbart durchzugehen. Das haben die Kinder der Kita Gänseblümchen sofort bemerkt, als Bürgermeister Jens-Peter Golde (Pro-Ruppin) gestern mit einem großen Sack voller Schokolade zu Besuch kam.

Der Nikolaustag war für die Beinahe-Schulkinder aus der Kita ein ganz besonderer Tag. Sie durften ausnahmsweise schon richtigen Unterricht erleben, wie er später in der Schule sein wird. Dafür waren die Kinder in der Fontane Oberschule zu Gast, die im Sommer eine neue erste Klasse eröffnen will. Dann soll aus der Oberschule eine Gesamtschule mit zehn Jahrgängen werden.

In drei Gruppen aufgeteilt, bekamen rund 40 Kita-Kinder entweder Bastel-, Musik- oder Sportunterricht. Jedes Kind konnte alle Probestunden mitmachen, die Vorschule war schon im November gestartet.

Kinder sollen für Grundschule begeistert werden

Die Kooperation der Fontaneschule mit der Kita Gänseblümchen hat ein ganz konkretes Ziel: Kinder sollen für die neue Grundschule begeistert werden, die ab Sommer in den Räumen der Fontane Oberschule eingerichtet wird.

Da lässt es sich der Bürgermeister zusammen mit dem Dezernenten für Bildung und Soziales, Thomas Fengler, nicht nehmen, ordentlich die Werbetrommel zu rühren. „Mit dem neuen Fontane- Schulzentrum schaffen wir ein Stück Heimat. Die Schüler können zehn Jahre an einer Schule und in einer Klassengemeinschaft bleiben und sich dadurch besser mit der Schule identifizieren“, sagt Bürgermeister Golde.

Eine Einmalige Chance

Auch Schulleiterin Angela Rohwer ist zuversichtlich, dass das neue Konzept aufgeht: „Wir haben die einmalige Chance, eine Schule neu aufzubauen. Ich hoffe, dass auch die Eltern sich an der Entwicklung beteiligen.“

Der Probeunterricht am Nikolaustag war für die Kinder der Kita offenbar ein voller Erfolg. Mit strahlenden Gesichtern berichten sie dem Bürgermeister, dass sie auf jeden Fall im Sommer in die neue Fontaneschule gehen möchten. Das letzte Wort haben allerdings die Eltern. In Neuruppin herrscht Wahlfreiheit bei den Schulen.

Von Jonas Nayda

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Ostprignitz-Ruppin
MAZab: Termine

Was geht ab? Jede Menge Events in Potsdam und im Land Brandenburg

Kinoprogramm

Alle aktuellen Filme in den Kinos von Potsdam und im ganzen Land Brandenburg