Menü
Märkische Allgemeine | Ihre Zeitung aus Brandenburg
Anmelden
Ostprignitz-Ruppin Bund gibt fast elf Millionen für schnelles Internet
Lokales Ostprignitz-Ruppin Bund gibt fast elf Millionen für schnelles Internet
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
02:15 24.03.2017
Der Bund fördert den Breitbandausbau insgesamt mit vier Milliarden Euro. Quelle: DPA
Anzeige
Neuruppin/Berlin

Das Konzept zum Ausbau des schnellen Internets in Ostprignitz-Ruppin muss nicht eingedampft werden: Vizelandrat Werner Nüse (SPD) konnte am Dienstagnachmittag im Bundesministerium für Verkehr und digitale Infrastruktur in Berlin einen Förderbescheid über knapp 10,7 Millionen Euro entgegennehmen. Da der Kreis zudem weitere 5,6 Millionen Euro vom Land für den Ausbau des schnellen Internets in Ostprignitz-Ruppin erhält, kann das Konzept in den nächsten Monaten umgesetzt werden. Mit einem Baustart für die Arbeiten, für die der Kreis 1,8 Millionen Euro als Eigenanteil bereitstellt, ist allerdings frühestens Ende des Jahres zu rechnen.

Oberhavel erhält 10,3 Millionen Euro vom Bund

Laut dem Konzept sollen in den nächsten beiden Jahren 97 Prozent aller Haushalte im Landkreis an das schnelle Internet angeschlossen werden. Bisher sind es erst 51 Prozent der Haushalte, das hatte im vergangenen Jahr eine Studie vom Tüv Rheinland ergeben. Zum Vergleich: Im Landesdurchschnitt können bereits 57 Prozent der Haushalte schnell im Internet surfen, im Bundesdurchschnitt sind es sogar 71 Prozent der Haushalte. Ostprignitz-Ruppin zählt also zu den Regionen in Deutschland, die mit der digitalen Infrastruktur unterversorgt sind. Der Landkreis ist damit nicht allein: Allein am Dienstag wurden in Berlin Förderbescheide an 165 Regionen in Deutschland verteilt. Die Uckermark erhielt in zwei Bescheiden eine Zusage für insgesamt 19,3 Millionen Euro, Oberhavel einen Bescheid über knapp 10,3 Millionen Euro.

Die Zusagen vom Dienstag über Zuschüsse im Gesamtwert von 935 Millionen Euro ermöglichten in den Landkreisen und Kommunen Gesamtinvestitionen von etwa 2,2 Millarden Euro, sagte ein Ministeriumssprecher. Insgesamt stellt der Bund für den Breitbandausbau rund vier Milliarden Euro bereit.

Von Andreas Vogel

Die Stadt Neuruppin befürchtet, dass Bauvorhaben in diese Jahr deutlich teurer werden könnten als angenommen. Bei Ausschreibungen hat sich jetzt schon gezeigt, dass die Firmen deutlich höhere Preise verlangen als bisher. Teilweise erwartet Baudezernent Arne Krohn Steigerungen von 20 bis 30 Prozent. Nicht nur Neuruppin ist betroffen.

24.03.2017

Jugendliche der Klasse 8a der Wittstocker Polthier-Oberschule nahmen bei einem Kuchenbasar 120 Euro ein und gaben je 60 Euro an zwei Betreuungseinrichtungen weiter.

24.03.2017

Kinder können ab dem 27. März wieder bunt bemalte Eier an Osterbäume im Wittstocker Rathaus hängen. Als Lohn gibt es Eintrittskarten fürs Kino.

24.03.2017
Anzeige