Menü
Märkische Allgemeine | Ihre Zeitung aus Brandenburg
Anmelden
Ostprignitz-Ruppin Bundespolizei durchsucht Haus in Rheinsberg
Lokales Ostprignitz-Ruppin Bundespolizei durchsucht Haus in Rheinsberg
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
21:39 19.05.2015
Quelle: MAZ
Anzeige
Rheinsberg

Berliner Bundespolizisten zogen am Dienstagmittag vor einem Haus in der Langen Straße in Rheinsberg auf. Die Gruppe, die zur Inspektion Kriminalitätsbekämpfung gehört, hatte einen klaren Auftrag: das kleine Haus mit den zubetonierten Fenstern und den vielen verschiedenen Namen am Klingelschild im Auftrag der Staatsanwaltschaft Hannover zu durchsuchen, wie Einsatzleiter Christian Wawryk berichtet. "Es geht dabei um ein Ermittlungsverfahren gegen einen vietnamesischen Staatsangehörigen, der gegen das Aufenthaltsgesetz verstoßen haben soll", präzisiert später Kathrin Söfker, Sprecherin der hannoverschen Behörde.

Die Bundesbeamten fahnden nach Unterlagen, die beweisen sollen, dass die Person falsche Angaben gemacht hat, um einen Aufenthaltstitel zu erlangen. Wie häufig ein solches Vorgehen notwendig ist, kann die Staatsanwältin nicht sagen. "Das passiert aber sicher nicht in jedem Verfahren", sagt sie.

MAZ

Ostprignitz-Ruppin Horst Briege führt seine eigene Werkstatt - Glaser in Kyritz seit 35 Jahren

Horst Briege ist seit über 40 Jahren Glaser, seit 35 Jahren führt er sein eigenes Geschäft in Kyritz. Nicht ganz freiwillig ging er in die Selbständigkeit, sondern wurde vom Rat des Kreises dazu verdonnert. Die Wende brachte einen radikalen Umbruch. Doch auch die Zeit danach bleibt für den Glaser bis heute schwierig.

22.05.2015

Der Archäologe Kay Kohlmeyer kommt schon zum dritten Mal mit seinen Berliner Studenten in die Lindower Klosterruine. Sie wollen herausfinden, was in Lindow vom Mittelalter übrigbleibt. Gleichzeitig vermisst die Gruppe die Ruine weiter.

19.05.2015

Seit 1995 gibt es den Prignitz-Express, schon seit dem Jahr 2000 verzeichnet der Verkehrsverbund Berlin-Brandenburg (VBB) immer mehr Fahrgäste. Heute fahren mehr als 2000 Fahrgäste täglich bis Neuruppin, bis Wittstock sind es rund 1000 Passagiere. Aufgrund des Erfolgs schließt der VBB nicht mehr aus, künftig noch mehr Züge in die Prignitz fahren zu lassen. 

19.05.2015
Anzeige