Volltextsuche über das Angebot:

5 ° / -1 ° wolkig

Navigation:
Bunte Gesichter am Himmel

Dreetz Bunte Gesichter am Himmel

Die Kita „Palaststrolche“ und Feuerwehr Dreetz feierten am Sonnabendnachmittag Drachenfest. Abends trafen sich alle zum Fackelumzug durch den Ort mit selbstgebastelten Laternen.

Voriger Artikel
Profitlichs Geschichten
Nächster Artikel
Jürgen von der Lippe begeisterte die Fans

Der Wind sorgte dafür, dass die Drachen in Dreetz lange in der Luft blieben und am Himmel tanzten.

Quelle: Sandra Bels

Dreetz. Bunte Drachen bevölkerten am Samstagnachmittag den Himmel über Dreetz. Die Kitakinder ließen sie steigen. Preise gab es für die schönsten Drachen und diejenigen, die am längsten am Himmel blieben. Traditionell geschieht das auf dem so genannten Mietenplatz neben der Kita „Palaststrolche“. Es ist der Platz, auf dem die Agrargenossenschaft bei Bedarf Möhren über den Winter einmietet. Genossenschafts-Chef Detlef Peter stellt den Platz für das Drachenfest zur Verfügung. „Es ist eine gute Zusammenarbeit mit ihm“, sagt Ortswehrführer Thomas Dalchow. Die Agrargenossenschaft stellt den Platz auch im Januar zum Weihnachtsbaumverbrennen zur Verfügung.

Die Feuerwehr und die Kita feiern schon seit sechs Jahren das Drachenfest zusammen. Außerdem führt die Jugendwehr einmal im Jahr die Brandschutzerziehung bei den Palaststrolchen durch. Gerade erst war Jugendwartin Doreen Erpen zusammen mit ihrem Stellvertreter und Ehemann Heiko Erpen wieder bei den Kleinen und hat ihnen erklärt, was sie im Notfall tun müssen.

In der Kita werden 36 Kinder aus Dreetz und den Gemeindeteilen betreut, zur Jugendwehr gehören 29 Mitglieder zwischen sechs und 16 Jahren. Eine Gruppe hatte am Freitag beim Training für die Feuerwehrkinder gebastelt. Es sollte eine Überraschung sein für den Fackelumzug am Abend. Die Kleinsten bekamen dafür selbst gebastelte Laternen, die aussehen wie ein Feuerwehrmann. „Zehn Stück haben wir gebastelt“, sagt Doreen Erpen.

Von Sandra Bels

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Ostprignitz-Ruppin
123c76c4-dff8-11e7-a15f-f363db308704
Fontanestadt Neuruppin „damals und heute“

Neuruppin ist die Kreisstadt des Landkreises Ostprignitz-Ruppn. Der Ort erhielt 1256 das Stadtrecht und ist bekannt als Geburtsstadt von Schriftsteller Theodor Fontane und Baumeister Karl Friedrich Schinkel.

c001ffb8-fc5e-11e7-90a2-a388f9eff187
Kyritz damals und heute

Über ihre mittelalterlichen Grenzen wuchs die Knatterstadt erst im 19. Jahrhundert hinaus. Aber dann richtig: Die Stadt ist im steten Wandel begriffen. Viele alte Bauten mussten bis in die jüngste Zeit hinein neuen Ideen und Bedürfnissen weichen.

7d84d8be-fb68-11e7-b11f-9a7b802e86ee
Lindow damals und heute

Die MAZ lädt ein zu einer Zeitreise. Wir haben historische Ansichten von Lindow zusammengestellt und vom gleichen Ort aus wie damals heute noch einmal eine Aufnahme gemacht. Die Ergebnisse zeigt diese Bildergalerie. Die historischen Karten stammen aus dem Privatarchiv des Lindowers Udo Rönnefahrt.

MAZab: Termine

Was geht ab? Jede Menge Events in Potsdam und im Land Brandenburg

Kinoprogramm

Alle aktuellen Filme in den Kinos von Potsdam und im ganzen Land Brandenburg