Menü
Märkische Allgemeine | Ihre Zeitung aus Brandenburg
Anmelden
Ostprignitz-Ruppin Busfahrer ohne Führerschein
Lokales Ostprignitz-Ruppin Busfahrer ohne Führerschein
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
16:03 16.08.2016
Quelle: dpa
Anzeige
Walsleben: Ohne Fahrerlaubnis am Steuer

Bei einer Verkehrskontrolle an der Raststätte Walsleben ist am Montagnachmittag ein Reisebusfahrer ohne gültigen Führerschein erwischt worden. Der 36-Jährige steuerte einen in Eisenach zugelassenen Bus mit 40 Insassen; die Fahrerlaubnis des Mannes war allerdings im Juni abgelaufen. Die Polizisten untersagten dem Mann die Weiterfahrt und leiteten ein Strafverfahren ein. Die Busgesellschaft organisierte einen Ersatzbus samt neuem Fahrer. Auch gegen den Unternehmer, der den Fahrer auf die Tour geschickt hatte, wird jetzt ermittelt.

Neuruppin: Tankbetrug mit gefälschten Kennzeichen

Ein Tankbetrug ist der Polizei am Montagnachmittag von der Tankstelle an der Nauener Straße in Neuruppin gemeldet worden. Dort war gegen 15 Uhrb ein Mann in einem Mazda vorgefahren, hatte etwa 40 Liter Super getankt und sich dann aus dem Staub gemacht. Am Heck des Wagens war ein Hamburger Kennzeichen. Dieses gehörte nach ersten Ermittlungen zu einem Mercedes Benz. Die Polizei Hamburg wurde per Fax informiert; sie besuchte den Halter des Mercedes, der beide Kennzeichen am Wagen hatte. Der Mazda in Neuruppin war also offenbar mit gefälschten Nummernschildern unterwegs. Diese stehen im Zusammenhang mit einem weiteren Tankbetrug Ende Juni in Hamburg.

Neustadt: Einbrecher im Feuerwehrhaus

Unbekannte sind in der Nacht zum Dienstag in der Schulstraße in Neustadt in das alte Feuerwehrgerätehaus eingestiegen, in dem zurzeit Bauarbeiten laufen. Gestohlen wurden zwei Akku-Schrauber der Marke Makita mit Ladestation und eine Bohrmaschine der Marke Bosch. Der Sachschaden beläuft sich auf etwa 1250 Euro.

Neuruppin: Zehnjähriger wirft Böller auf Rettungsboot

Ein zehnjähriger Junge hat am Montagnachmittag offenbar einen Böller auf ein Rettungsboot geworfen, das in der Straße des Friedens in Neuruppin gelagert wurde. Dadurch entstand ein Schaden an der Bordwand in Höhe von etwa 150 Euro. Ein Zeuge hielt das Kind bis zum Eintreffen der Polizei fest. Die Beamten übergaben ihn dann den Erziehungsberechtigten.

Wittstock: 22-Jähriger nach Streit im Keller verletzt

Bei einem Streit im Keller eines Mehrfamilienhauses am Waldring in Wittstock ist am Montagabend ein 22-Jähriger leicht verletzt worden. Er war mit einem 26-Jährigen aneinandergeraten, der ihn im Streit wohl gegen gegen Fahrräder schubste, die im Keller standen.

Neuruppin: Mercedes prallt gegen Leitplanke

Weil sie offenbar etwas in der auf dem Beifahrersitz abgestellten Handtasche suchte, ist eine 65-jährige Mercedes-Fahrerin am Montag gegen Mittag auf der A 24 bei Neuruppin mit ihrem Wagen von der Straße abgekommen. Das Auto prallte gegen die Leitplanke, dabei entstand ein Schaden von etwa 3000 Euro. Der Mercedes blieb jedoch fahrbereit.

Fehrbellin: Litauer festgenommen

Bei einer Verkehrskontrolle an der A 24 zwischen Fehrbellin und der Raststätte Linumer Bruch haben Polizisten am Montagabend einen per Haftbefehl gesuchten Mann aus Litauen festgenommen. Er saß in einem BMW, den die Beamten herauswinkten. Der 29-jährige wurde am Dienstag einem Haftrichter vorgeführt. Der entschied, dass der Mann, dem Wohnungseinbrüche in Süddeutschland vorgeworfen werden, in eine Justizvollzugsanstalt gebracht wird.

Von MAZonline

Während die Rentnerin in Neuruppin beim Baden im Ruppiner See bestohlen wird, bedroht ein zweiter Dieb einen Zeugen mit dem Messer. Die 17 und 19 Jahre alten geflüchteten Täter wurden wenig später erwischt. Die Polizei kennt sie bereits.

16.08.2016
Polizei Mann bei Baumfällarbeiten erschlagen - Scharfe Hunde bewachen totes Herrchen

Tragischer Unfall im Kreis Ostprignitz-Ruppin: Dort ist am Montagabend ein 70-jähriger Mann bei Baumfällarbeiten ums Leben gekommen. Die Tochter hatte ihren Vater zunächst als vermisst gemeldet. Wenig später haben Polizisten dann in einem Baum die schreckliche Entdeckung gemacht.

17.08.2016

Die Lebensgefährtin des Vaters ließ sein fünfjähriges Kind einfach im Hausflur des Neubaublocks in Neuruppin stehen und verschwand spurlos. Grund: Die Mutter war zur verabredeten Kindesübergabe nicht da. Es weinte so lange, bis eine Nachbarin öffnete und die Polizei holte. Das hat Konsequenzen.

16.08.2016
Anzeige