Menü
Märkische Allgemeine | Ihre Zeitung aus Brandenburg
Anmelden
Ostprignitz-Ruppin CDU fordert eine Vorschule
Lokales Ostprignitz-Ruppin CDU fordert eine Vorschule
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
10:28 14.08.2014
Quelle: dpa (Archiv)
Anzeige
Neuruppin

„Die Schulen beklagen seit längerem, dass nicht alle Einschüler immer den Anforderungen an die Schule entsprechen und die Schule diese Defizite beseitigen muss“, so CDU-Sprecher Sebastian Steineke. „Auch Eltern erfahren schnell, dass ihre Erstklässler überfordert sind und dass Schule dann den Kindern keinen Spaß macht.“ Die Konzepte in den Kindergärten müssen so überarbeitet werden, dass die Kinder besser auf die Grundschule vorbereitet sind. Dazu soll sich die Stadt mit den Eltern absprechen.

Die CDU fordert eine Vorschule, will sie aber anders nennen: „Verbesserung des Übergangs von der Kita in die Schule“.

Stadtverwaltung äußert sich zurückhaltend

„Kinder sollen sich für eine gewisse Zeit konzentrieren können, sie müssen Inhalte von Texten wiedergeben können, der Umgang mit dem Stift und eine ,weiche’ Hand beim Malen und Schreiben, Singen, Texte lernen und vieles mehr“, findet der CDU-Mann Michael Gayck. „Oft werden diese Grundfertigkeiten nicht konsequent vermittelt.“ Gayck ist nicht nur Stadtverordneter in Neuruppin sondern kandidiert im September auch für den Landtag. Es ist nicht der erste Antrag, den er so kurz vor der Wahl ins Gespräch bringt.

Die Stadtverwaltung äußerte sich zu der Forderung gestern zurückhaltend. „Wir wollen abwarten, wie die Fraktion ihren Antrag erläutert“, sagt Stadtsprecherin Michaela Ott. Dass die Kitas mit zu wenig Personal ausgestattet sind, sei ein Problem des Landes. „Nicht umsonst liegt Brandenburg deutschlandweit auf einem der letzten Plätze.“ An den Konzepten der Kits arbeiten aber schon jetzt die Eltern mit, sagt Michaela Ott.

Von Reyk Grunow

Ostprignitz-Ruppin Berliner Punkband rockt im Neuruppiner JFZ - Beatsteaks-Konzert: Ausverkauf mit Happy End

Für viele Neuruppiner Fans hatte der Ticket-Frust rund um das Konzert der Beatsteaks im Jugendfreizeitzentrum am Dienstagabend ein Happy End: Im Losverfahren wurden weitere Karten vergeben. Andere nahmen zähneknirschend saftige Internet-Preise in Kauf - wurden dafür aber von einem

13.08.2014

Berlinchen ist das letzte Dorf der Stadt Wittstock ohne Erdgasnetz. Mit Edis-Hilfe wird bis zur nächsten Heizsaison aufgerüstet. Viele Bewohner haben sich für den Umstieg entschieden, mancher bleibt jedoch lieber dem Altbewährten treu.

13.08.2014

Zum Tourismustag am 19. Oktober werden die Wittstocker Hinterhöfe eines der Ziele für die Besucher sein. Derzeit arbeit der Tourismusverein gemeinsam mit den Stadtführern Besichtigungstouren aus. Kommunale Wohnungsverwalter, Institutionen und Privatbesitzer werden ihre Pforten öffnen.

13.08.2014
Anzeige