Volltextsuche über das Angebot:

8 ° / 5 ° Regenschauer

Navigation:
Professionelle Cannabisanlage unterm Dach

Drogenanbau in Heiligengrabe Professionelle Cannabisanlage unterm Dach

Der entscheidende Tipp aus der Nachbarschaft führte die Beamten zu einer geheimen Cannabisanlage in einem Heiligengraber Wohnhaus. Unterm Dach versteckt fanden sie eine professionell betriebene Indoor-Cannabis-Plantage. Ein Tierfänger kümmerte sich derweil um den Kampfhund.

Voriger Artikel
Gleich 20 Mal den Notruf missbraucht
Nächster Artikel
Friedhof soll reaktiviert werden

Unterm Dach in einem Heiligengraber Wohnhaus wuchs Cannabis (Symbolbild).

Quelle: Polizei

Heiligengrabe. Der entscheidende Hinweis aufs Cannabislager in Heiligengrabe kam am Sonnabend. Polizisten machten sich auf den Weg und standen um 23.45 Uhr vor ein Einfamilienhaus Am Birkenwäldchen, aus dem starker Cannabisgeruch dringen sollte. Den nahmen die Beamten sofort wahr.

Die Dachgeschossfenster des Einfamilienhauses waren zudem mit Decken zugehängt. Doch waren bereits von außen vereinzelt Pflanzen zu sehen.

Beamte durchsuchten das Haus sofort. Auf dem Dachboden in einem zirka 25 Quadratmeter großen Raum fanden sie eine kleine, aber offenbar professionell betriebene sogenannte Indoor-Cannabis-Plantage mit entsprechendem Equipment. Dazu gehören automatische Beleuchtung, Belüftung, Bewässerung und Steuerelemente.

Tatort gesperrt und bewacht

Polizisten sperrten und bewachten den Tatort. Unter Tageslicht konnten hier dann 59 Cannabispflanzen (zirka 1,40 m Höhe, in Blüte stehend), eine größere Summe Geld sowie geringe Mengen an Haschisch und 13 Tütchen Cannabissamen fest- und sichergestellt werden.

Die Anlage wurde nach fotografischer Dokumentation und Spurensicherung abgebaut und abtransportiert.

Tierfänger kümmert sich um Kampfhund

Da sich im verschlossenen Objekt zudem ein Kampfhund befand, wurde neben dem Schlüsseldienst auch ein Tierfänger bestellt. Nach ersten Erkenntnissen gehörte die Plantage offenbar einem 26-Jährigen, gegen den jetzt wegen Verstoßes gegen das Betäubungsmittelgesetz ermittelt wird.

Von MAZ-online

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Ostprignitz-Ruppin
123c76c4-dff8-11e7-a15f-f363db308704
Fontanestadt Neuruppin „damals und heute“

Neuruppin ist die Kreisstadt des Landkreises Ostprignitz-Ruppn. Der Ort erhielt 1256 das Stadtrecht und ist bekannt als Geburtsstadt von Schriftsteller Theodor Fontane und Baumeister Karl Friedrich Schinkel.

c001ffb8-fc5e-11e7-90a2-a388f9eff187
Kyritz damals und heute

Über ihre mittelalterlichen Grenzen wuchs die Knatterstadt erst im 19. Jahrhundert hinaus. Aber dann richtig: Die Stadt ist im steten Wandel begriffen. Viele alte Bauten mussten bis in die jüngste Zeit hinein neuen Ideen und Bedürfnissen weichen.

7d84d8be-fb68-11e7-b11f-9a7b802e86ee
Lindow damals und heute

Die MAZ lädt ein zu einer Zeitreise. Wir haben historische Ansichten von Lindow zusammengestellt und vom gleichen Ort aus wie damals heute noch einmal eine Aufnahme gemacht. Die Ergebnisse zeigt diese Bildergalerie. Die historischen Karten stammen aus dem Privatarchiv des Lindowers Udo Rönnefahrt.

MAZab: Termine

Was geht ab? Jede Menge Events in Potsdam und im Land Brandenburg

Kinoprogramm

Alle aktuellen Filme in den Kinos von Potsdam und im ganzen Land Brandenburg