Volltextsuche über das Angebot:

4 ° / -2 ° wolkig

Navigation:
Casting bei den „Knattermimen“

Kyritz Casting bei den „Knattermimen“

Das Kyritzer Laientheaterensemble „Knattermimen“ plagen zwar keine großen Nachwuchssorgen, doch Sicher ist Sicher. So veranstalteten sie seit dem 20-Jährigen Bestehen ihres Vereins am Sonnabend ihr zweites Casting. Zwar meldeten sich nicht allzu viele Interessierte, doch die zeigten großes Talent und wollen künftig mitmachen.

Voriger Artikel
Schüler als Gewässerretter
Nächster Artikel
Mehr als 50 Händler zur Premiere

Günter Heck (l.) in einer Szene mit Peter Ackermann. Der 74-jährige Bewerber begeisterte die Kyritzer Theaterleute sofort.

Quelle: André Reichel

Kyritz. „Echte Nachwuchssorgen plagen die Knattermimen zwar nicht, doch neue Mitstreiter können wir eigentlich immer ganz gut gebrauchen“, sagte der Chef des Kyritzer Laientheaterensembles Eckhard Kutzer unlängst bei einer Vereinsversammlung. Lange fackelten die Knattermimen nicht, und organisierten ein Casting. Dies fand am Sonnabendvormittag im Saal des Kyritzer Kulturhauses statt. Mit Katharina Kutzer, der Tochter des Vereinschefs, hatten sie eine wahre Spezialistin dafür in ihren eigenen Reihen, denn die 37-jährige hat Casting- und Schauspielmanagemente gelernt. Sie sucht speziell unter Kindern und Jugendlichen neue Gesichter für ARD-“Tatorte“ und internationale Kinoproduktionen, wie die Literaturverfilmung „Charly und die Schokoladenfabrik“von Tim Burton mit Johnny Depp in der Hauptrolle. „In den 20 Jahren seit Bestehens der Knattermimen ist es allerdings erst das zweite Casting, das wir veranstalten“, sagte Katharina Kutzer.

Mit Katharina Kutzer (r) haben die Knattermimen einen echten Casting-Profi an der Hand

Mit Katharina Kutzer (r.) haben die Knattermimen einen echten Casting-Profi an der Hand. Die Tochter des Vereinschefs hat Casting- und Schauspielmanagement studiert.

Quelle: André Reichel

Ob überhaupt Leute zum Casting kommen, konnten die Knattermimen natürlich nicht wissen. Diese Befürchtung war jedoch unbegründet. Trotz großer Veranstaltungs-Konkurrenz in unmittelbarer Nachbarschaft in Form des 1. Flohmarktes am Mehrgenerationenhaus trafen nach und nach einige Theaterinteressierte im Kulturhaussaal ein.

Streng oder gar ernst ging es beim Casting überhaupt nicht zu. Ganz im Gegenteil. In lockerer Runde stellten sich erst einmal die rund 15 anwesenden Knattermimen einzeln vor. Peter Ackermann machte hierbei den Anfang. Seit elf Jahren ist der Rüdower nun schon in dem Ensemble aktiv. Seine erste kleine Rolle hatte Ackermann damals als Stallknecht. Später übernahm er Hauptrollen und begeisterte damit ein breites Publikum. Zum Urgestein gehört Dietmar Kroll aus Stüdenitz. Schon vor 30 Jahren stand Kroll an Kutzers Seite, als dieser zur 750-Jahrfeier das Bassewitz-Stück aufführte. Später brillierte Dietmar Kroll im „Zerbrochenen Krug“ als Richter Adam und vielen anderen Rollen. Zu den ganz großen und wichtigen Mitstreitern auf und auch hinter der Bühne gehören Petra Birkhof, Björn Lorenz, Thomas Reiche, Gabriele Neupert, Monika Paul und viele andere.

Die Atmosphäre beim Casting war locker und entspannt

Die Atmosphäre beim Casting war locker und entspannt.

Quelle: André Reichel

Die Castingteilnehmer studierten danach eine kleine Szene ein. Günter Heck war einer von ihnen. Der 74-Jährige stammt aus dem hessischen Hanau und lebt seit zwei Jahren in Kyritz. In seiner Spielszene mit Peter Ackermann begeisterte er sofort die Kyritzer Theaterleute, wie auch Ute Inter, die ebenfalls vorsprach. Beide fanden sofort Gefallen am Theaterspiel und die Knattermimen an ihnen. Deren Chef war überaus zufrieden: „Es kamen zwar nicht ganz so viele Leute zum Casting wie erhofft, die aber zeigten alle viel Talent und wollen künftig bei uns mitmachen, das freut uns sehr.“

Von André Reichel

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Ostprignitz-Ruppin
123c76c4-dff8-11e7-a15f-f363db308704
Fontanestadt Neuruppin „damals und heute“

Neuruppin ist die Kreisstadt des Landkreises Ostprignitz-Ruppn. Der Ort erhielt 1256 das Stadtrecht und ist bekannt als Geburtsstadt von Schriftsteller Theodor Fontane und Baumeister Karl Friedrich Schinkel.

c001ffb8-fc5e-11e7-90a2-a388f9eff187
Kyritz damals und heute

Über ihre mittelalterlichen Grenzen wuchs die Knatterstadt erst im 19. Jahrhundert hinaus. Aber dann richtig: Die Stadt ist im steten Wandel begriffen. Viele alte Bauten mussten bis in die jüngste Zeit hinein neuen Ideen und Bedürfnissen weichen.

7d84d8be-fb68-11e7-b11f-9a7b802e86ee
Lindow damals und heute

Die MAZ lädt ein zu einer Zeitreise. Wir haben historische Ansichten von Lindow zusammengestellt und vom gleichen Ort aus wie damals heute noch einmal eine Aufnahme gemacht. Die Ergebnisse zeigt diese Bildergalerie. Die historischen Karten stammen aus dem Privatarchiv des Lindowers Udo Rönnefahrt.

MAZab: Termine

Was geht ab? Jede Menge Events in Potsdam und im Land Brandenburg

Kinoprogramm

Alle aktuellen Filme in den Kinos von Potsdam und im ganzen Land Brandenburg