Volltextsuche über das Angebot:

6 ° / 2 ° Schneeregen

Navigation:
Chor vom Gymnasium im neuen Gewand

Wittstock Chor vom Gymnasium im neuen Gewand

Der Chor vom Städtischen Gymnasium in Wittstock wechselt seine Kleidung. Waren bisher die Farben schwarz und weiß angesagt, treten die Sänger ab sofort in hell- und dunkelblauen T-Shirts auf. Spenden von der Volks- und Raiffeisenbank Prignitz sowie weitere Unterstützer machten den Kleidungswechsel möglich.

Voriger Artikel
Kindermusical in der Heiliggeistkirche
Nächster Artikel
Säure-Großeinsatz auf A24 hat ein Nachspiel

Chorsänger bei der Modenschau mit neuen T-Shirts.

Quelle: Ruch

Wittstock. Der Chor vom Städtischen Gymnasium in Wittstock erlebte am Donnerstagabend eine Premiere. Erstmals traten die Schüler der 7. bis 12. Klasse in der neuen Kleidung auf. Waren bislang die Farben schwarz und weiß das Erkennungsmerkmal, tritt der Chor nun in hell- und dunkelblauen T-Shirts in das Rampenlicht. Die Sopranstimmen tragen Hellblau und die Alt- Tenor- und Bassstimmen wählten die dunkelblaue Variante aus. Chorleiterin Sigrun Stahmleder wählte den Schriftzug auf der Rückseite der Bekleidung aus. „Ohne Musik wäre das Leben ein Irrtum.“ Dieses Zitat stammt vom Philosophen Friedrich Nietzsche. Auf der Brustseite prangt das Logo der Schule einschließlich des Schriftzuges Städtisches Gymnasium Wittstock. „Schon seit Jahren geht es darum, einheitliche Chorkleidung auszusuchen“, sagte Sigrun Stahmleder beim Weihnachtssingen in der Schulaula. Eine Spende der Volks- und Raiffeisenbank Prignitz sowie weitere Unterstützer machten diese Anschaffung möglich. „Wir haben im Moment 75 Mitglieder im Schulchor und haben erst einmal 80 T-Shirts im Bestand“, sagte Stahmleder. Regelmäßig soll in Zukunft der Bestand der Chorkleidung aufgestockt werden, um alle Sänger einheitlich einzukleiden.

Von Christamaria Ruch

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Ostprignitz-Ruppin
123c76c4-dff8-11e7-a15f-f363db308704
Fontanestadt Neuruppin „damals und heute“

Neuruppin ist die Kreisstadt des Landkreises Ostprignitz-Ruppn. Der Ort erhielt 1256 das Stadtrecht und ist bekannt als Geburtsstadt von Schriftsteller Theodor Fontane und Baumeister Karl Friedrich Schinkel.

MAZab: Termine

Was geht ab? Jede Menge Events in Potsdam und im Land Brandenburg

Kinoprogramm

Alle aktuellen Filme in den Kinos von Potsdam und im ganzen Land Brandenburg