Volltextsuche über das Angebot:

2 ° / -4 ° wolkig

Navigation:
Club aus Wittstock verschenkt Mathekisten

Rotarier spenden in Kitas Club aus Wittstock verschenkt Mathekisten

Kinder und Jugendliche stehen beim Rotary Club Wittstock im Fokus. Die Kita „Rittersporn“ der Dossestadt erhielt eine Mathekiste. Darin steckt Lernmaterial für den Vorschulbereich. Bereits sechs Kitas sind nun im Besitz dieser Kisten. Doch damit nicht genug: Diese Spenden gehen auf Wunsch an alle Kitas der Region.

Wittstock 53.2045159 12.5538862
Google Map of 53.2045159,12.5538862
Wittstock Mehr Infos
Nächster Artikel
Wildschwein spaziert durch Neuruppin

Die Vorschulkinder stöberten mit Rotariern und Mitgliedern vom Verein „Rittersporn“ in der Mathekiste.

Quelle: Christamaria Ruch

Wittstock. Kaum lüftet Ralf Zauft den Deckel der so genannten Mathekiste, greifen Maya, Thea und Tapha hinein. Würfel aus Holz sowie Schrauben und Zahlen holen sie heraus. Dann beginnen sie, die Augen der Würfel zu bestücken und zählen nebenbei mit.

Auf Wunsch werden alle Kitas bedacht

Schatzmeister Ralf Zauft und Vorstandsmitglied Andreas Meyer vom Rotary Club aus Wittstock besuchten am Montag die Kita „Rittersporn“ in der Dossestadt. Im Gepäck hatten sie die Mathekiste für die Kinder vom Vorschulbereich. „Kinder und Jugendliche stehen bei uns stark im Blickpunkt unserer gesellschaftlichen Arbeit“, so Zauft. Bereits seit letztem Jahr stiften die Rotarier die Mathekisten – insgesamt fünf Kitas aus Meyenburg, Pritzwalk und Wittstock profitierten vor „Rittersporn“ schon davon. „Wir haben bisher eine gute Resonanz auf diese Aktion“, so Zauft. „Wir möchten keine Kita in der Region auslassen und weitere Exemplare gehen auf Wunsch an weitere Einrichtungen“, sagt Andreas Meyer.

Zehn Vorschulkinder nutzen das Angebot

Kay-Michael Thonack ist Vereinsvorsitzender bei „Rittersporn“ und griff das Angebot nun auf: „Eine gute Sache und unsere zehn Vorschulkinder werden das gut nutzen.“ Wie zum Beweis stöberten Maya, Thea und Tapha in der Kiste und kamen dabei mit den Gästen gleich ins Gespräch. Sie stellten dabei unter Beweis, wie sicher sie sich beim Zählen schon bewegen. Der Mathekiste liegt auch ein Anleitungsheft bei. Erzieherin Silvana Hartwich blätterte schon einmal durch und entdeckte viele Möglichkeiten, den Kindern die Zahlen und Mengen näher zu bringen.

Von Christamaria Ruch

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Ostprignitz-Ruppin
123c76c4-dff8-11e7-a15f-f363db308704
Fontanestadt Neuruppin „damals und heute“

Neuruppin ist die Kreisstadt des Landkreises Ostprignitz-Ruppn. Der Ort erhielt 1256 das Stadtrecht und ist bekannt als Geburtsstadt von Schriftsteller Theodor Fontane und Baumeister Karl Friedrich Schinkel.

c001ffb8-fc5e-11e7-90a2-a388f9eff187
Kyritz damals und heute

Über ihre mittelalterlichen Grenzen wuchs die Knatterstadt erst im 19. Jahrhundert hinaus. Aber dann richtig: Die Stadt ist im steten Wandel begriffen. Viele alte Bauten mussten bis in die jüngste Zeit hinein neuen Ideen und Bedürfnissen weichen.

7d84d8be-fb68-11e7-b11f-9a7b802e86ee
Lindow damals und heute

Die MAZ lädt ein zu einer Zeitreise. Wir haben historische Ansichten von Lindow zusammengestellt und vom gleichen Ort aus wie damals heute noch einmal eine Aufnahme gemacht. Die Ergebnisse zeigt diese Bildergalerie. Die historischen Karten stammen aus dem Privatarchiv des Lindowers Udo Rönnefahrt.

MAZab: Termine

Was geht ab? Jede Menge Events in Potsdam und im Land Brandenburg

Kinoprogramm

Alle aktuellen Filme in den Kinos von Potsdam und im ganzen Land Brandenburg