Menü
Märkische Allgemeine | Ihre Zeitung aus Brandenburg
Anmelden
Ostprignitz-Ruppin Country-Star im Kyritzer Kulti
Lokales Ostprignitz-Ruppin Country-Star im Kyritzer Kulti
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
00:25 23.12.2015
Linda Feller auf der Bühne im Kulturhaus. Quelle: Sandra Bels
Anzeige
Kyritz

Es war ihr letztes Konzert in diesem Jahr und das einzige in Brandenburg innerhalb der Weihnachtstour. Sängerin Linda Feller stimmte am Samstag ihre Fans im Kyritzer Kulturhaus auf das Fest ein. Ein Mikrofon, mehr brauchte sie dafür nicht. Die Thüringerin blieb im vorderen Bereich der Bühne. Von dort hatte sie den besten Kontakt zu ihrem Publikum.

Sie erzählte zu jedem Lied eine Episode. Viele Geschichten hatte sie selbst erlebt. Andere kannte sie nur vom Hören, zum Beispiel die über Firmenweihnachtsfeiern. In ihrem Song „Weihnachten im Büro“ beschrieb sie, was da mitunter so passieren kann. Im Titel „Weihnachtsmänner sind so gemütlich“ ging es darum, dass Weihnachten in den Geschäften schon im Oktober anfängt. „Und ich denke, am Montag nach dem Fest kann man dann schon Osterhasen kaufen“, erzählt sie. Beim Weihnachtsklassiker „Leise rieselt der Schnee“ ließ sie das Publikum die erste Strophe singen und applaudierte anschließend von der Bühne.

Linda Feller will Weihnachten ohne Hektik in Familie feiern. „Meist hören wir Klassik schon zum Frühstück“, sagt ihr Mann Andreas. Er begleitet sie zu den Konzerten, gehört zum Team. Auch Silvester verbringen die beiden zu Hause ganz in Ruhe, denn am 8. und 9. Januar hat die Interpretin schon ihre nächsten Auftritte. „Danach beginnen die Vorbereitungen auf die Frauenherz-Tour“, erzählt Linda Feller. Bis Ende März ist sie ausgebucht. Auch für 2017 gibt es schon Buchungen.

In Kyritz war Linda Feller schon zum zweiten Mal. Vor zwei Jahren sang sie Balladen im Kulturhaus. Ansonsten verbindet sie in ihren Songs Country, Pop und Schlager mit sehr einfühlsamen Texten. Die quirlige Sängerin erzählt in ihren Liedern über die Liebe, aber auch über die ganz alltäglichen Probleme. Sie bezeichnet sich selbst als Crossover-Sängerin. „Dabei werden die Lieder etwas anders komponiert als ein typischer Schlager“, erklärt sie. Mit fast 19 Jahren begann die Thüringerin ihre Bühnenkarriere. Entdeckt wurde sie damals von Hartmut Schulze-Gerlach, auch als Muck bekannt. Heute blickt Linda Feller auf 31 Bühnenjahre zurück.

Zwischen 80 und 120 Konzerte gibt sie im Jahr. Die diesjährige Weihnachtstour begann einen Tag vor dem 1. Advent und führte sie in Orte in Sachsen und Sachsen-Anhalt und eben ins brandenburgische Kyritz. Dorthin waren auch Fans aus Berlin gekommen, um den Country-Star zu erleben.

Von Sandra Bels

Ostprignitz-Ruppin Ostprignitz-Ruppin: Polizeibericht vom 20. Dezember - Bungalow brannte bis auf Grundmauern nieder

Ein Bungalow in der Gartenanlage „Am Rheinsberger Tor“ in Neuruppin ist am Freitagabend bis auf die Grundmauern niedergebrannt. Das Feuer war an der Gerhart-Hauptmann-Straße in unmittelbarer Nähe des Bahnübergangs ausgebrochen. Für die Löscharbeiten wurde die Bundesstraße 167 eine Stunde gesperrt.

20.12.2015

Die Rheinsberger Feuerwehrleute mussten in diesem Jahr bereits zu 157 Einsätzen ausrücken, das sind zwei mehr als im gesamten Jahr 2014. Vor allem zum Beseitigen von Sturmschäden wurden die Brandschützer zur Hilfe gerufen. Doch hatten sie auch schon 30 Brände zu löschen. Im März hielten sie zudem Wache, als bei Arbeiten eine Flak gefunden wurde.

23.12.2015

Ein Rauchmelder im Waldschulheim Karnzow, wo derzeit Flüchtlinge untergebracht sind, löste am Freitagabend Alarm aus. Vor Ort stellte sich jedoch zum Glück heraus, dass es nicht brennt.

20.12.2015
Anzeige