Volltextsuche über das Angebot:

2 ° / 0 ° Schneefall

Navigation:
Der Bauhof sucht einen neuen Standort

Rheinsberg Der Bauhof sucht einen neuen Standort

Bisher stehen die Fahrzeuge des Rheinsberger Bauhofes im Freien. Sie sind zwar verschlossen und durch einen Zaun gesichert. Davon lassen sich aber Diebe und Vandalen kaum abschrecken. Auch deshalb will der Bauhof nun umziehen. Die Verhandlungen laufen bereits.

Voriger Artikel
Bisher traut sich noch keiner
Nächster Artikel
Bald wird in Rheinsberg Meeresluft geatmet

Die Fahrzeuge des Rheinsberger Bauhofes sind immer wieder das Ziel von Dieben.

Quelle: Celina Aniol

Rheinsberg. Schäden in Höhe von fast 16 000 Euro hat Enrico Lemm, der Chef des Rheinsberger Bauhofes, in diesem Jahr schon registrieren müssen. Die Fahrzeuge des Bauhofes sind zwar abgeschlossen und stehen hinter einem Zaun. Das hat Diebe aber bisher kaum abgehalten, die Diesel abgelassen oder Fahrzeugteile beschädigt oder gestohlen haben. Auch deshalb sucht das Rheinsberger Rathaus einen neuen Standort für den Bauhof oder wenigstens eine Halle, in der die Fahrzeuge sicher untergestellt werden können. „Es gibt bereits sehr konkrete Ideen und auch erste Verhandlungen“, sagte Bürgermeister Jan-Pieter Rau (CDU) am Dienstag. Da die Verhandlungen noch nicht beendet sind, wollte Rau aber keine weiteren Details nennen.

Jetzt rote statt schwarze Tüten für den Hundekot

Im Ortsbeirat gab es am Montagabend indes viel Lob für die Arbeit von Lemm und dem Bauhofteam, das sich nicht nur um die Grünpflege kümmert, sondern auch um Reparaturen auf städtischen Straßen. Zudem gibt es jetzt rote und nicht mehr schwarze Tütchen für die Hundehalter, damit diese die Hinterlassenschaften ihrer Vierbeiner beseitigen. Seit der Umstellung landeten deutlich weniger dieser Tütchen auf den Wegen, Straßen und Plätzen, sagte Lemm.

Von Andreas Vogel

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Ostprignitz-Ruppin
123c76c4-dff8-11e7-a15f-f363db308704
Fontanestadt Neuruppin „damals und heute“

Neuruppin ist die Kreisstadt des Landkreises Ostprignitz-Ruppn. Der Ort erhielt 1256 das Stadtrecht und ist bekannt als Geburtsstadt von Schriftsteller Theodor Fontane und Baumeister Karl Friedrich Schinkel.

MAZab: Termine

Was geht ab? Jede Menge Events in Potsdam und im Land Brandenburg

Kinoprogramm

Alle aktuellen Filme in den Kinos von Potsdam und im ganzen Land Brandenburg