Volltextsuche über das Angebot:

18 ° / 7 ° wolkig

Navigation:
Der Friedhof wird zum Jagdrevier

Neuruppin Der Friedhof wird zum Jagdrevier

Zwischen den Gräbern in Neuruppin wüten Wildschweine so heftig, dass jetzt scharf geschossen wird – nachts, wenn keine Besucher da sind. Zur Sicherheit bliebt der Neuruppiner Friedhof deshalb ab sofort ab 20 Uhr geschlossen.

Neuruppin, Friedhof 52.93633 12.81468
Google Map of 52.93633,12.81468
Neuruppin, Friedhof Mehr Infos
Nächster Artikel
Bürgermeister will Abistufe in die Stadt holen

Nachts wird der Neuruppiner Friedhof vorerst für Besucher geschlossen. Dann haben nur noch die Jäger zutritt.

Quelle: Peter Geisler/Montage

Neuruppin. Ein lauter Knall mitten in der Nacht – die Anwohner der Neuruppiner Friedhofs sollten sich daran schon mal gewöhnen. Ab sofort gilt das Gelände des Friedhofs zwischen Alt Ruppiner Allee, Wittstocker Allee und Babimostring als Jagdgebiet. Nachts wird zwischen den Gräbern scharf geschossen – vorübergehend.

Friedhofsverwalterin Susann Fedchenheuer sah keine andere Lösung mehr. In den vergangenen Wochen haben die Schäden durch Wildschweine enorm zugenommen. Überall wühlen die Tiere auf der Suche nach Fressbarem nachts den Boden auf. Jetzt im Frühjahr, wenn die Bachen Nachwuchs haben, brauchen sie besonders viel Nahrung. Dann suchen sie auch an Orten nach Fressbarem, die sie sonst eher meiden. Auf die Wildschweine dürfte der Friedhof gerade wirken wie eine Festtafel.

Am nördlichen Ende finden die Tiere offenbar einen Weg aufs Gelände und arbeiten sich von dort quer über den Gottesacker vor. „Sie kommen bis hierher zu unserem Büro“, sagt Susann Fedchenheuer; das befindet sich am gegenüberliegenden Ende des 15 Hektar großen Areals. Auf dem Friedhof stehen viele Eichen, unter denen graben die Schweine nach Eicheln und hinterlassen dabei eine Spur der Verwüstung. „Sie sind überhaupt nicht scheu“ sagt die Friedhofschefin. „Es fehlt nicht viel und sie tummeln sich mitten in den Gräbern.“

Eine Bache mit ihrem Nachwuchs verwüstet alles

Dabei sind es offenbar nicht viele Tiere, die sich den Friedhof für ihr Mahl ausgesucht haben. „Eine Bache mit Frischlingen und vielleicht einem Überläufer“, vermutet Susann Fedchenheuer. Selbst gesehen hat sie die Tiere bei ihren nächtlichen Ausflügen noch nicht. Für Jäger sind die Spuren aber eindeutig. Alle Versuche, die Tiere zu vertreiben, bringen nichts, also hat Susann Fedchenheuer bei der unteren Jagdbehörde eine Ausnahme­erlaubnis beantragt. Normalerweise sind Friedhöfe für Jäger tabu. Dort zu schießen ist bei all den Menschen in der Nähe zu gefährlich.

Andreas Sidow von der Kreisverwaltung war trotzdem nicht überrascht, als er den Antrag auf dem Tisch hatte. „Ab und zu kommt so etwas schon vor“, sagt er. Für den Kyritzer Friedhof hat er vor Kurzem eine Sondererlaubnis erteilt, für Alt Ruppin im vergangenen Jahr auch.

Die Jagderlaubnis auf dem Neuruppiner Friedhof gilt bis Ende Juni. Bis dahin wird der Friedhof nachts für Besucher geschlossen. Abends um 20 Uhr werden alle Türen abgeschlossen, morgens um 6.30 Uhr wieder geöffnet. Susann Fedchenheuer tut das leid. „Unser Friedhof war noch nie verschlossen“, sagt sie. Im Sommer kommen manche Besucher schon um 4.30 Uhr auf dem Weg zur Arbeit vorbei oder nachts um 23 Uhr. Das geht jetzt nicht.

Für Jäger ist der Friedhof eine Herausforderung

Nur von einem erhöhten Posten aus dürfen die Jäger auf die Schweine schießen. Das ist wichtig, damit Kugeln im Zweifel im Boden landen und nicht durch die Gegend fliegen, falls ein Schuss daneben geht. Der Friedhof mit seinen vielen Grabsteinen und Bauten bleibt trotzdem ein ungewöhnliches Revier. „Für Jäger ist das ganz schön anspruchsvoll“, sagt Susann Fedchenheuer. Sie jagt selbst und hat in ihrer Gruppe Leute gefunden, die sich der Aufgabe stellen. Noch haben sie das Wild aber nicht zu Gesicht bekommen; in den mondlosen dunklen Nächten ist das zurzeit auch nicht so leicht.

Vor vielen Jahren, in den 90ern wurde schon einmal auf Neuruppins Friedhof geschossen. Damals haben die Jäger eine Bache erlegt.

Von Reyk Grunow

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Ostprignitz-Ruppin
MAZab: Termine

Was geht ab? Jede Menge Events in Potsdam und im Land Brandenburg

Kinoprogramm

Alle aktuellen Filme in den Kinos von Potsdam und im ganzen Land Brandenburg