Volltextsuche über das Angebot:

5 ° / 1 ° wolkig

Navigation:
Der Opfer von Krieg und Gewalt gedacht

Kyritz Der Opfer von Krieg und Gewalt gedacht

Mit Kranzniederlegungen wurde am Volkstrauertag in Kyritz auch in diesem Jahr wieder der Opfer von Krieg und Gewaltherrschaft gedacht. Erstmals nahmen auch Bundeswehrsoldaten an den Gedenkveranstaltungen auf dem Kyritzer Friedhof, am sowjetischen Ehrenmal und am Denkmal für die Verfolgten des Naziregimes teil.

Voriger Artikel
Radlader-Diebe durchbrechen Zaun
Nächster Artikel
Wärmebildkamera für die Feuerwehr

Kranzniederlegung auf dem Kyritzer Friedhof. Erstmals waren auch Bundeswehrangehörige zugegen.

Quelle: André Reichel

Kyritz. Mit Kranzniederlegungen wurde in der Region auch in diesem Jahr der Opfer von Kriegen und Gewaltherrschaften gedacht. So gab es am Sonntag Gedenkminuten in Wusterhausen und Kyritz.

In der Knatterstadt kamen zum Gedenken neben Bürgermeisterin Nora Görke, dem Stadtverordnetenvorsitzenden Thomas Settgast und der Pfarrerin Anna Hellmich auch einige Einwohner sowie Vertreter der Linken und anderer Parteien auf dem Friedhof zusammen. Erstmals nahmen auch Bundeswehrsoldaten an der Gedenkveranstaltung teil.

Thomas Settgast erinnerte in seiner Ansprache an die Opfer des Pariser Anschlags vor einem Jahr und alle anderen Opfer von Krieg und Gewaltherrschaft. Pfarrerin Hellmich sprach das Totengedenken; bevor die Kränze niedergelegt wurden, trugen Schüler der Kyritzer Carl-Diercke-Schüler ein Gedicht vor. Anschließend gedachten die Versammelten am sowjetischen Ehrenmal mit einer Schweigeminute und Kranzniederlegungen der Toten und kamen letztlich noch am Denkmal der Verfolgten des Naziregimes zusammen.

Von André Reichel

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Ostprignitz-Ruppin
123c76c4-dff8-11e7-a15f-f363db308704
Fontanestadt Neuruppin „damals und heute“

Neuruppin ist die Kreisstadt des Landkreises Ostprignitz-Ruppn. Der Ort erhielt 1256 das Stadtrecht und ist bekannt als Geburtsstadt von Schriftsteller Theodor Fontane und Baumeister Karl Friedrich Schinkel.

c001ffb8-fc5e-11e7-90a2-a388f9eff187
Kyritz damals und heute

Über ihre mittelalterlichen Grenzen wuchs die Knatterstadt erst im 19. Jahrhundert hinaus. Aber dann richtig: Die Stadt ist im steten Wandel begriffen. Viele alte Bauten mussten bis in die jüngste Zeit hinein neuen Ideen und Bedürfnissen weichen.

7d84d8be-fb68-11e7-b11f-9a7b802e86ee
Lindow damals und heute

Die MAZ lädt ein zu einer Zeitreise. Wir haben historische Ansichten von Lindow zusammengestellt und vom gleichen Ort aus wie damals heute noch einmal eine Aufnahme gemacht. Die Ergebnisse zeigt diese Bildergalerie. Die historischen Karten stammen aus dem Privatarchiv des Lindowers Udo Rönnefahrt.

MAZab: Termine

Was geht ab? Jede Menge Events in Potsdam und im Land Brandenburg

Kinoprogramm

Alle aktuellen Filme in den Kinos von Potsdam und im ganzen Land Brandenburg