Menü
Märkische Allgemeine | Ihre Zeitung aus Brandenburg
Anmelden
Ostprignitz-Ruppin Der Taschenladen hört auf, Jeansladen zieht ein
Lokales Ostprignitz-Ruppin Der Taschenladen hört auf, Jeansladen zieht ein
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
02:15 17.09.2017
Mehr als 13 Jahre hat Bettina Messow ihre Taschenboutique im Reiz gehabt. Quelle: Peter Geisler
Anzeige
Neuruppin

Auf Kunden des Ruppiner Einkaufszentrums (Reiz) kommen einige kleine Änderungen zu: „Bettys Taschenboutique“ schließt zum Monatsende, dafür will dorthin noch Anfang Oktober der Laden „Jeans und Outdoor“ umziehen, sagte Reiz-Centermanager Frank Nieguth am Donnerstag. Die neue Ladenfläche ist für „Jeans und Outdoor“ etwa doppelt so groß, wie die bisherige. Doch diese wird deshalb nicht frei bleiben. Vielmehr wolle dort noch in diesem Jahr ein Nagelstudio einziehen, das seine Dienste bisher auf einer Freifläche im Reiz angeboten hat, so Nieguth.

Einer der ersten Einzelhandelsläden

Bettina Messow gehörte mit ihrer Taschenboutiqe zu den ersten Einzelhandelsläden, die 1994 ins Reiz eingezogen sind. Nun endet das Kapitel von „Bettys Taschenboutique“: Die Neuruppinerin (65) ist seit März Rentnerin und gibt den knapp 100 Quadratmeter großen Laden zum 30. September auf. „Ich freue mich auf den neuen Lebensabschnitt“, sagte die gelernte Textilfachverkäuferin am Donnerstag. Schließlich hat sie drei Enkel und ist im Schützenverein in Linum aktiv. Zudem gibt es auch noch Haus und Garten. „Ich will das Leben genießen.“ Bettina Messow hat im Februar 1991 in der Neuruppiner Karl-Marx-Straße 86, neben Café Huth, ihren ersten Taschenladen aufgemacht und hatte sich dann um eine Fläche im Reiz beworben. Den Laden in der Karl-Marx-Straße behielt sie noch einige Jahre – obwohl Kunden damals in der Karl-Marx-Straße nicht parken durften und selbst die Lieferfahrzeuge Probleme hatten, die Geschäfte mit den bestellten Waren zu beliefern. Erst 2003 trennte sich Bettina Messow von dem Laden in der Innenstadt und konzentrierte sich allein auf ihre Kunden im Reiz. Diese hielten ihr bis zum Schluss die Treue, und kauften auch das Gros der Sonderangebote, die es zum Ausverkauf gab.

Von Andreas Vogel

Mehr als 9000 Frauen und Männer in Ostprignitz-Ruppin können nicht richtig lesen und schreiben, das vermuten zumindest Fachleute. Um den Menschen, die eine Lese- und Schreibschwäche haben, helfen zu können, wurde jetzt an der Kreisvolkshochschule in Neuruppin ein neues Angebot geschaffen.

17.09.2017

Corvin Drößler will für die Partei in den Bundestag ziehen. Der 18-jährige Walslebener schätzt den ironischen Ansatz der Partei. Eine bloße Spaßpartei ist sie für ihn jedoch nicht.

17.09.2017

Bei der Bürgermeisterwahl 2010 war dem CDU-Mann Jan-Pieter Rau ein Durchmarsch gelungen. Am 24. September stellt er sich erneut zur Wahl.

17.09.2017
Anzeige