Menü
Märkische Allgemeine | Ihre Zeitung aus Brandenburg
Anmelden
Ostprignitz-Ruppin Die Aufschneider von der Feuerwehr
Lokales Ostprignitz-Ruppin Die Aufschneider von der Feuerwehr
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
19:43 20.08.2017
Die Feuerwehr führte an einem Lancia einen Rettungseinsatz vor. Quelle: Peter Lenz
Anzeige
Darritz

Mit Blaulicht, einer Tanzvorführung und vielen weiteren Attraktionen feierten am Samstag die etwa 120 Einwohner und Gäste von Darritz-Wahlendorf ihr zehntes Dorffest. Auf dem Gelände vor der Kirche erwartete die Besucher ein großes Festzelt und mehrere Stände mit leckeren Fischspezialitäten, Bratwürsten und natürlich auch leckeren Kuchen und Torten. Der Erlös aus dem Verkauf des Kuchenbasars kommt der Sanierung der Dorfkirche zu Gute. Der hat in diesem Jahr begonnen.

Aufgerufen zu diesem Fest hatte wie auch in den vergangenen Jahren der Gemeinderat unter Leitung des Ortsvorstehers Dieter Born. Stellvertretend für alle anderen begrüßte Born in seiner kurzen Eröffnungsansprache Einwohner und Gäste sowie alle Mitwirkenden: die Liveband Duo Jive ,eine Kulturgruppe aus Flatow sowie die Jagdhornbläser aus Neuruppin unter der Leitung von Marlies Pieper – eine Premiere auf dem diesjährigem Fest . Die sechs Damen treten ansonsten vor allem bei Jagdveranstaltungen auf und begeistern Ihr Publikum mit Ihren umfangreichem Repertoire .

Finanziert wurde das Fest laut Born durch den zu Verfügung stehenden Fond für Dorffest und Rentnerweihnachtsfeier des Amtes Temnitz , welcher jährlich abgerufen werden kann. Zu den Höhepunkten des diesjährigen Dorffestes gehörten unter anderem das Mühlsteinschieben , ein Kegelwettbewerb und für die Kleinsten eine Hüpfburg. Für die Gewinner der ausgewiesenen Wettbewerbe wurde gegen Abend jeweils ein Schwein ausgelobt.

Dass selbst die Kleinsten unter anderem zu den Rhythmen von „ We Will Rock You „ der Gruppe Queen oder dem Zwergensong von Otto tanzen können ,zeigten die elf Mädchen der Kindertanzgruppe Blau/ Weiß aus der Nachbargemeinde Walsleben bei Ihrer Darbietung gleich zu Beginn der Veranstaltung. Im Gespräch mit den beiden Leiterinnen der Tanzgruppe , Julia Czerwonatis und Katrin Krusermark konnte man erfahren, das es für die Eleven heute ein ganz besonderes Ereignis werden sollte , war es doch der erste offizielle Auftritt der Gruppe. Die beiden Tanzlehrerinnen berichteten weiter das sich die vier bis zehn Jahre alten Mädchen seit Januar 2016 einmal pro Woche zum gemeinsamen Training im Gemeindezentrum treffen.

Ein weiterer Höhepunkt des Tages bildete die Vorführung der Freiwilligen Feuerwehr aus Kränzlin. Sie zeigten, wie sie mit schwerer Technik eingeklemmte Menschen aus einem Auto retten können.

Der Einsatzleiter und Gruppenführer Dirk Dubrow koordinierte den Einsatz der sieben Feuerwehrleute, und schon nach kurzer Zeit konnte der „Verletzte“ aus dem Wrack geborgen und zur medizinischen Weiterbehandlung abtransportiert werden.

Da das Wetter hervorragend mitspielte , konnte das Fest wieder für alle Beteiligten zu einem Erlebnis werden, und so mancher ließ den Tag bei der am Abend stattfindenden Tanzveranstaltung ausklingen .

Von Peter Lenz

Nach dem gewaltsamen Tod der langjährigen Bootsvermieterin Jutta K. steht der Neuruppiner Ortsteil Alt Ruppin unter Schock. Die Polizei fahndet zwar bundesweit mit Fotos nach Friedrich-Wilhelm Koch (39). Der Mieter von K. steht in dringendem Verdacht, K. in der Nacht zum Freitag getötet zu haben. Aber noch ist der als Gewalttäter bekannte Mann nicht gefasst.

04.04.2018

Dass Tauchen in einem der klarsten Seen Brandenburgs ein Erlebnis ist, stellten am Samstag zahlreiche Teilnehmer des „Schnuppertauchens“ auf dem Naturcampingplatz Blanschen fest. Dabei erhielten sie auch zahlreiche Erkenntnisse über den Zustand des Sees, wobei Algenvorkommen eine ganz besondere Rolle spielten.

20.08.2017

Die Bundestagswahl sowie Kommunalwahlen stehen unmittelbar vor der Tür. So drehte sich auch das diesjährige Sommerfest der Partei „Die Linke“ auf dem Wittstocker Amtshof um politische Ziele. In einer Diskussionsrunde legten der Bürgermeisterkandidat von Rheinsberg, Freke Over, und die Bundestagsabgeordnete Kirsten Tackmann ihre Positionen dar.

20.08.2017
Anzeige