Menü
Märkische Allgemeine | Ihre Zeitung aus Brandenburg
Anmelden
Ostprignitz-Ruppin Die Mülltonnenpflicht für Kleingärtner fällt
Lokales Ostprignitz-Ruppin Die Mülltonnenpflicht für Kleingärtner fällt
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
02:15 16.02.2017
Die Mülltonnenpflicht für Kleingartenvereine in Ostprignitz-Ruppin soll wieder gekippt werden. Quelle: Peter Geisler
Neuruppin

Die Kleingärtner in Ostprignitz-Ruppin dürfen jubeln: Die Kreisverwaltung hat ihre Ansicht revidiert, wonach für Gartenfreunde eine Mülltonnenpflicht besteht. Vielmehr sollen jetzt nur noch auf Wunsch Mülltonnen an Kleingärtner ausgegeben werden. Der Landkreis reagiert damit auf die monatelangen Proteste der Gartenfreunde, denen sich im vergangenen Jahr die Fraktionen von CDU, Linken, SPD angeschlossen haben.

Für Kleingärtner in Berlin gibt es keine Tonnenpflicht

Es sei „nicht nachvollziehbar“, wieso in Brandenburg das Bundesrecht so ausgelegt werde, dass das Land auf einen Anschluss der Kleingärten hinwirke, während das Berlin und andere Bundesländern nicht machen. Das diskriminiere die Kleingärtner in der Mark und erhöhe die Kosten in einem Bundesland, dessen Durchschnittseinkommen deutlich unter dem Bundesdurchschnitt liege, heißt es in einer Vorlage der Kreisverwaltung, die am Dienstag Thema im Umwelt- und Landwirtschaftsausschuss sein wird. Der Kreis will sich jetzt über den Landkreistag dafür einsetzen, dass in ganz Deutschland die Kleingärtner von der Mülltonnenpflicht ausgenommen sind.

Von Andreas Vogel

Im vergangenen Jahr haben noch mehr Gäste die Kyritz-Ruppiner Heide besucht als 2015 – nur weiß niemand genau, wie viele Besucher es waren. Grund: Die Besucher brauchen nicht mehr eine Begleitung auf den abgesuchten und ausgeschilderten Wegen. Nun taucht jedoch ein ganz anderes Problem auf. Denn in der Heide gibt es keine Toiletten.

13.02.2017

Damit es trotz des umstrittenen kleineren Kreisels, der an der Neustädter Straße entsteht, nicht zu mehr Staus kommt, könnte man auf Überwege an der Verkehrsanlage verzichten. Das schlägt die CDU jetzt vor. Die Kreisverwaltung in Neuruppin hält allerdings nichts davon. Sie verweist auf einen anderen Aspekt.

13.02.2017

Es ist alles mit heißer Nadel gestrickt – und dennoch scheint der Plan der Fehrbelliner bislang aufzugehen. Obwohl erst im Winter beschlossen, soll der Hortneubau an der Schule der Rhinstadt bis September fertiggestellt sein.

13.02.2017