Volltextsuche über das Angebot:

2 ° / -4 ° wolkig

Navigation:
Die schönste „blühende Fassade“

Wittstock Die schönste „blühende Fassade“

Die Preisträger des Wettbewerbes „Blühende Fassade“ in Wittstock stehen seit Sonntag fest. Rosenkönigin Tanja I. und Bürgermeister Jörg Gehrmann übergaben Sonntag im Rathaus Preise an die Gewinner.

Wittstock Rathaus 53.163367 12.485871
Google Map of 53.163367,12.485871
Wittstock Rathaus Mehr Infos
Nächster Artikel
Acht Pkw durch Reifenteile auf A24 beschädigt

Bürgermeister Jörg Gehrmann (l.) und Rosenkönigin Tanja I. übergaben Preise an die Sieger und Platzierten im Wettbewerb „Blühende Fassade“.

Quelle: Stadt Wittstock

Wittstock. 13 Gewinner und Platzierte stehen seit Sonntag im Wittstocker Wettbewerb „Blühende Fassade“ fest. Im Großen Sitzungssaal des Rathauses erhielten die Gewinner ihre Preis aus den Händen von Rosenkönigin Tanja I. und Bürgermeister Jörg Gehrmann.

In der Kategorie I „Fassadenbegrünung“ siegte Wolfgang Hillmann. In der Kategorie II „Topfgartenkultur“ gab es folgende Ehrungen: Anita Kmetsch (Platz 1), Marcel Gerlach (Platz 2), Brigitte Fried (Platz 3), Ilse Eichhorst (Platz 4), Doris Stantin (Platz 5) und Georg Shurawlow (Platz 6). In der Kategorie III „Vorgartengestaltung“ gab es folgende Ehrungen: Ingolf & Doreen Thon (Platz 1), Andreas Frölich (Platz 2) und Jochen Lehmann (Platz 3). Die Kategorie IV „Rosenthema“ entschied Dieter Zarges für sich vor Marion Wolgem und Dietmar Andree.

Jung und Alt beteiligte  sich am Wettbewerb

Jung und Alt beteiligte sich am Wettbewerb.

Quelle: Stadt Wittstock

Der Wettbewerb „Blühende Fassade 2016“ ist darauf gerichtet, Impulse zur weiteren Verschönerung der gesamten Stadt Wittstock und aller 18 Ortsteile zu geben. Neben den vier Kategorien Fassadenbegrünung, Topfgartenkultur, Vorgartengestaltung und Rosen gab es dieses Mal auch das Sonderthema „O-range“. Nach Auffassung der Jury wurde dieses Thema von 24 Teilnehmern erfüllt. Diese erhielten einen Gutschein für eine orange Topfrose von der Gärtnerei Haase.

61 Beiträge eingereicht

Insgesamt sind für den Wettbewerb 61 Beiträge aus Wittstock und den Ortsteilen eingereicht worden. Alle Teilnehmer erhielten eine Urkunde sowie eine Broschüre mit den Wettbewerbsbeiträgen. Die Gewinner und Platzierten konnten sich zudem über ein Preisgeld freuen.

Teilnehmer, die nicht an der Auszeichnungsveranstaltung teilnehmen konnten werden gebeten, sich ihre Urkunde, die Broschüre und die Preise im Rathaus im Sekretariat des Bürgermeisters abzuholen.

Von MAZonline

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Ostprignitz-Ruppin
123c76c4-dff8-11e7-a15f-f363db308704
Fontanestadt Neuruppin „damals und heute“

Neuruppin ist die Kreisstadt des Landkreises Ostprignitz-Ruppn. Der Ort erhielt 1256 das Stadtrecht und ist bekannt als Geburtsstadt von Schriftsteller Theodor Fontane und Baumeister Karl Friedrich Schinkel.

c001ffb8-fc5e-11e7-90a2-a388f9eff187
Kyritz damals und heute

Über ihre mittelalterlichen Grenzen wuchs die Knatterstadt erst im 19. Jahrhundert hinaus. Aber dann richtig: Die Stadt ist im steten Wandel begriffen. Viele alte Bauten mussten bis in die jüngste Zeit hinein neuen Ideen und Bedürfnissen weichen.

7d84d8be-fb68-11e7-b11f-9a7b802e86ee
Lindow damals und heute

Die MAZ lädt ein zu einer Zeitreise. Wir haben historische Ansichten von Lindow zusammengestellt und vom gleichen Ort aus wie damals heute noch einmal eine Aufnahme gemacht. Die Ergebnisse zeigt diese Bildergalerie. Die historischen Karten stammen aus dem Privatarchiv des Lindowers Udo Rönnefahrt.

MAZab: Termine

Was geht ab? Jede Menge Events in Potsdam und im Land Brandenburg

Kinoprogramm

Alle aktuellen Filme in den Kinos von Potsdam und im ganzen Land Brandenburg