Menü
Märkische Allgemeine | Ihre Zeitung aus Brandenburg
Anmelden
Ostprignitz-Ruppin Die unschlagbar positive Wetterfee liest
Lokales Ostprignitz-Ruppin Die unschlagbar positive Wetterfee liest
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
00:17 20.10.2016
Karten zur Lesung mit Claudia Kleinert sind schon zu haben. Quelle: Agentur
Anzeige
Freyenstein

ARD-Wettermoderatorin Claudia Kleinert kommt innerhalb des Literarischen Bilderbogens am Freitag, 4. November, um 19.30 Uhr in die Schlossbibliothek Freyenstein. Ihr Buch „Unschlagbar positiv“ ist voller Impulse und konkreter Fallbeispiele aus ihrem Leben, mit vielen Ideen und Möglichkeiten, sein Charisma zu verbessern. Jeder kann seine Wirkung auf andere Menschen steigern.

Claudia Kleinert, geboren 1969 in Koblenz, hat Betriebswirtschaft studiert. Deutschlands prominenteste Wettermoderatorin wird wegen ihrer natürlichen Ausstrahlung bewundert. Doch sie musste hart an sich arbeiten, um mit so viel Selbstsicherheit auf nahezu jede Situation reagieren zu können. „Das ist mir nicht in die Wiege gelegt worden“, erzählt die Autorin. Auch sie hatte Schicksalsschläge zu bewältigen und weiß, wie viel Kraft es kostet, den richtigen Weg für sich zu finden. Claudia Kleinerts großer Erfolg ist in kleinen Schritten entstanden, bis sie wusste, was ihre wahre Persönlichkeit ausmacht.

Karten: Lesung aus dem Buch „Unschlagbar positiv“ am Freitag, 4. November, 19.30 Uhr, in der Schlossbibliothek Freyenstein, Marktstraße 48. Karten gibt es in der Schlossbibliothek Freyenstein unter Tel. 033967/6 03 33 oder Tel. 03391/76 91 34 für 10 Euro, ermäßigt 8,50 Euro.

Von MAZonline

In Dreetz macht man sich zunehmend Sorgen um die Aktivität des Schwarzwildes. Die Tiere seien bis dicht an bewohnte Bereiche vorgedrungen. Beispielsweise sei ein Spielplatz am Ortsrand inzwischen komplett umgewühlt. Auf dem Schaden bleibt die Gemeinde wohl sitzen.

20.10.2016

Seine Lieferung wollte ein enthusiastischer Postbote noch vor dem Wochenende beim Empfänger abgeben. Er versuchte viel, um auf sich vor den Gartentoren aufmerksam zu machen. Doch als alles Klingeln nichts nützte, beging der Mann einen fatalen Fehler und fällt nun vorerst aus.

17.10.2016

Weil er immer wieder an öffentlichen Plätzen in Kyritz auf der Straße schlief, riefen Anwohner am Wochenende mehrfach die Polizei. Sie prüfte beim 49-jährigen betrunkenen Polen die Hilflosigkeit, die von ihm meist verneint wurde. Am Sonntag kam er aber dann in die Obdachlosenunterkunft – zu seinem eigenen Schutz.

17.10.2016
Anzeige