Menü
Märkische Allgemeine | Ihre Zeitung aus Brandenburg
Anmelden
Ostprignitz-Ruppin Dinosaurier kommen nach Neuruppin
Lokales Ostprignitz-Ruppin Dinosaurier kommen nach Neuruppin
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
00:34 11.07.2015
Große Klappe, nichts dahinter: Die Echse ist nicht echt. Quelle: Gartenschläger
Anzeige
Neuruppin

Die Dinosaurier herrschten auf der Erde 150 Millionen Jahre lang. Den modernen Menschen gibt es erst seit knapp 200 000 Jahren. Begegnet sind sich lebende Saurier und Menschen nur in fiktiven Filmen wie Jurassic Park.

Eine weitere fiktive Begegnung ist nun zwei Tage lang am Ruppiner Einkaufszentrum (Reiz) in Neuruppin möglich. Am Sonnabend und Sonntag, 25. und 26. Juli, sind auf dem Reiz-Parkplatz jeweils von 11 bis 18 Uhr Dinosaurier-Figuren zu bestaunen. Der Veranstalter verspricht den Besuchern „lebensgroß und unter wissenschaftlicher Anleitung originalgetreu rekonstruierte Dinosaurier-Figuren“. Die Modelle sind bis zu acht Meter hoch, der längste misst 28 Meter.

Für 9 Euro Eintritt (Kinder von 2 bis 14 Jahren: 8 Euro) können sich die Besucher nicht nur zwischen den Urzeitechsen gruseln und darüber froh sein, dass sich Mensch und Riesenreptil niemals begegneten. Für die Kinder gibt es auch ein lehrreiches Ausgrabungscamp sowie einen Spielbereich. Im Dino-Kindergarten kann man auf Mini-Dinosauriern klettern und sich mit dem Kopf im Maul einer Riesenechse fotografieren lassen.

Ein Kino-Mobil mit einem Informationsfilm ergänzt das Angebot.

Von Christian Schmettow

Ostprignitz-Ruppin Ostprignitz-Ruppin: Polizeibericht vom 8. Juli - Raser auf dem Radweg: zwei Verletzte

+++ Neuruppin: Autofahrer bringt zwei Radfahrer zu Fall +++ Neuruppin: Zusammenstoß beim Wenden +++ Lentzke: Kinder beim Baden bestohlen +++ Walsleben: 500 Liter Diesel abgezapft +++ Kunsterspring: Unfall beim Überholen +++ Kyritz: Ein weiterer versuchter Autodiebstahl +++ Wulkow: Renaultfahrerin bei Unfall schwer verletzt +++ Wittstock: Rangelei am Flüchtlingswohnheim +++ Wittstock: Diebstahl im Krankenhaus +++ Wittstock: Radler fährt mit 2,23 Promille durch die Stadt +++

08.07.2015
Ostprignitz-Ruppin Lars W. hat den Betreiber des Neuruppiner Bordells „Puppenstube“ erschossen - Revision scheitert: 14 Jahre Haft

Mit mehreren Schüssen aus einer halbautomatischen Waffe hat Lars W. im Januar 2014 auf seinen ehemaligen Kumpel René K. geschossen. Der einstige Betreiber des Neuruppiner Bordells „Puppenstube“ starb vor seiner Haustür. Jetzt ist das Urteil gegen Lars W. rechtskräftig.

10.07.2015
Ostprignitz-Ruppin Zwei Frauen aus Blumenthal sind immer in Bewegung - Rentnerinnen auf dem Laufsteg

Von wegen altes Eisen! Wenn Margarete Oesterle (82) und Jutta Lindemann (76) aus Blumenthal bei Heiligengrabe ihren Tag planen, steht Bewegung immer mit an erster Stelle. Die beiden gut gelaunten Rentnerinnen radeln und wandern gern und machen sogar bei Modenschauen mit.

10.07.2015
Anzeige