Volltextsuche über das Angebot:

4 ° / -1 ° wolkig

Navigation:
Doch keine Baustelle in Rägelin

Rägelin Doch keine Baustelle in Rägelin

Der Beginn des Ausbaus der Ortsdurchfahrt Rägelin (L18) verzögert sich voraussichtlich um eine Woche. Schuld ist das frostige Wetter. Die Baufirma und der Landesstraßenbetrieb wollen am Mittwoch beraten, wie es weitergeht.

Voriger Artikel
Frontberichte aus dem Schulalltag
Nächster Artikel
Fünf Bewerber fürs Landratsamt

Die Ortsdurchfahrt Rägelin wird nun doch erst eine Woche später zur Baustelle.

Quelle: Peter Geisler

Rägelin. Die Ortsdurchfahrt Rägelin (L18) wird nächste Woche doch nicht gesperrt. Die Bauarbeiten an der Straße wurden wegen des frostigen Wetters verschoben.

Ursprünglich sollte ab Montag, 19. Februar, die Fahrbahn an beiden Ortseingängen aufgerissen werden. Für Autofahrer war eine weitläufige Umleitung geplant gewesen, die nun vorerst nicht in Kraft tritt. Am Mittwoch will die Baufirma gemeinsam mit dem Landesstraßenbetrieb das weitere Vorgehen besprechen. Der neue Baustart ist jetzt auf den 26. Februar datiert.

Zeitplan wird trotzdem eingehalten

Laut dem Bauleiter Tino Schulze-Brandies kann die neue Ortsdurchfahrt trotz verzögertem Baubeginn noch pünktlich im Oktober fertig werden. Man habe extra ein paar Wochen Zeitpuffer eingeplant.

In Rägelin soll die alte Betonfahrbahn durch eine Asphaltstrecke ersetzt werden. Gleichzeitig werden die Gehwege und eine Bushaltebucht erneuert.

An der Planung hatte es Kritik gegeben, weil im Ort nun nur eine Verkehrsinsel, statt drei geforderter Entschleunigungen gebaut werden.

Von Jonas Nayda

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Ostprignitz-Ruppin
123c76c4-dff8-11e7-a15f-f363db308704
Fontanestadt Neuruppin „damals und heute“

Neuruppin ist die Kreisstadt des Landkreises Ostprignitz-Ruppn. Der Ort erhielt 1256 das Stadtrecht und ist bekannt als Geburtsstadt von Schriftsteller Theodor Fontane und Baumeister Karl Friedrich Schinkel.

c001ffb8-fc5e-11e7-90a2-a388f9eff187
Kyritz damals und heute

Über ihre mittelalterlichen Grenzen wuchs die Knatterstadt erst im 19. Jahrhundert hinaus. Aber dann richtig: Die Stadt ist im steten Wandel begriffen. Viele alte Bauten mussten bis in die jüngste Zeit hinein neuen Ideen und Bedürfnissen weichen.

7d84d8be-fb68-11e7-b11f-9a7b802e86ee
Lindow damals und heute

Die MAZ lädt ein zu einer Zeitreise. Wir haben historische Ansichten von Lindow zusammengestellt und vom gleichen Ort aus wie damals heute noch einmal eine Aufnahme gemacht. Die Ergebnisse zeigt diese Bildergalerie. Die historischen Karten stammen aus dem Privatarchiv des Lindowers Udo Rönnefahrt.

MAZab: Termine

Was geht ab? Jede Menge Events in Potsdam und im Land Brandenburg

Kinoprogramm

Alle aktuellen Filme in den Kinos von Potsdam und im ganzen Land Brandenburg