Menü
Märkische Allgemeine | Ihre Zeitung aus Brandenburg
Anmelden
Ostprignitz-Ruppin Dorffest im Western-Style
Lokales Ostprignitz-Ruppin Dorffest im Western-Style
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
10:59 04.09.2016
Im Film sieht Bullenreiten immer viel einfacher aus. Quelle: Alexander Beckmann
Dessow

Selbst der recht trockene Rasen auf dem Dessower Sportplatz trug am Sonnabend zum Flair bei und brachte einen Hauch Prärie auf das Countryfest der örtlichen Linedance-Gruppe „Flying Boots“.

„Eigentlich ist es ein Dorffest mit unserem Jubiläum zusammen“, erklärte Marlies Ziola, die bei den Dessower Tänzern den Hut auf hat. Die hatten gemeinsam mit dem Ortsbeirat, der Dessower Interessengemeinschaft und dem Feuerwehrverein eine Menge Unterhaltung auf den Sportplatz gebracht: Baumstammsägen, Hufeisenwerfen, Bullenreiten, Zielwerfen, Bierglasschieben und vieles mehr. Das Festgelände und prominente Stellen im Dorf waren aufwendig mit Strohfiguren und gemalten Schildern geschmückt. Zu all dem gab es natürlich Country­-Musik und immer wieder Tanz. In einem Workshop erklärte die Trainerin Birgit Mießner aus Neustadt Anfängern, worum es geht. Das Fest war schon am Nachmittag ausgesprochen gut besucht.

Die Dessower „Flying Boots“ zählen derzeit etwa 20 Aktive im Alter von zehn bis 64 Jahre. Immer freitags treffen sie sich im Sporthaus zum Training. Rund 120 Auftritte haben sie in den vergangenen zehn Jahren absolviert. „Der Hauptzweck ist aber der Spaß am Tanzen“, sagt Birgit Mießner.

Von Alexander Beckmann

Ferienzeit ist immer auch willkommene Bauzeit. In der Grundschule in Blumenthal nimmt das Brandschutzkonzept nun weitere Konturen an. Zu der großen Fluchttreppe hinter der Schule gesellt sich zukünftig eine weitere im Kleinformat. Auch der Hortbereich erhält einen Rettungsweg. Wegen langer Lieferzeiten im Baubereich endet der Umbau erst vor den Herbstferien.

02.09.2016

Elf Reisejournalisten aus der ganzen Bundesrepublik sind noch bis Sonntag auf einer Pressereise durch die Prignitz. Anlass ist die Neugestaltung einer Broschüre über die sogenannten Zentralen Archäologischen Orte, die herausragendsten archäologischen Sehenswürdigkeiten in der Region.

02.09.2016

Ein steinernes Vesperbild aus der Neuruppiner Klosterkirche, das Maria und ihren toten Sohn Jesus darstellt, wird ab der kommenden Woche in einer Sonderausstellung in Potsdam zu sehen sein. Die Pietá wurde im 14. Jahrhundert geschaffen und ähnelt in vielen Details der „Schönen Pietá“ des Magdeburger Domes.

02.09.2016