Volltextsuche über das Angebot:

4 ° / -4 ° wolkig

Navigation:
Dorfkümmerin im Bürgerhaus im Einsatz

Blumenthal Dorfkümmerin im Bürgerhaus im Einsatz

Deniz Öz ist seit Anfang Oktober als Dorfkümmerin in Blumenthal im Einsatz. Im Rahmen des bundesweiten Pilotprojekt „Regionalität und Mehrfunktionenhäuser“ suchen Akteure an 13 Standorten bis Ende 2018 nach neuen Ideen. Dabei stehen Fragen zur Lebensqualität und wirtschaftlichen Stabilität im Mittelpunkt. Nun ist Kreativität gefragt, um das Projekt mit Leben zu füllen.

Voriger Artikel
Birnenglück am „Sonnenhügel“
Nächster Artikel
Interesse an der Turnhalle wächst

Deniz Öz kümmert sich seit 1. Oktober um ein Mehrfunktionenhaus in Blumenthal.

Quelle: Christamaria Ruch

Blumenthal. Das Pilotprojekt „Regionalität und Mehrfunktionenhäuser“ nimmt jetzt in Blumenthal konkrete Züge an. Denn seit 1. Oktober ist Deniz Öz als Dorfkümmerin im Bürgerhaus des Ortes im Einsatz.

Bei diesem Projekt wird exemplarisch nach Konzepten zum Erhalt der Lebensqualität und wirtschaftlichen Stabilität gesucht. Noch bis Ende 2018 stellt das Bundesministerium für Ernährung und Landwirtschaft dafür Fördermittel in Höhe von 90 440 Euro bereit. Bundesweit suchen 13 Modell- und Demonstrationsvorhaben nach Lösungen zu „Mehrfunktionshäusern.“

Deniz Öz setzte sich gegen zwei weitere Bewerber durch, wie Holger Kippenhahn, Bürgermeister der Gemeinde Heiligengrabe, mitteilt. Die 36-Jährige stammt aus Berlin und wird Ende des Jahres ihren Wohnsitz nach Papenbruch verlegen. Von Hause aus ist Deniz Öz gelernte Restaurantfachfrau. „Ich habe berufsbegleitend Schulungen im Bereich Veranstaltungs- und Qualitätsmanagement absolviert“, sagt sie. Bei ihrer Suche nach einer Immobilie in der Prignitz oder Uckermark stieß die junge Frau auf die Ausschreibung zum Dorfkümmerer. Die Teilzeitstelle mit 30 Stunden Wochenarbeitszeit soll dazu beitragen, dass das Bürgerhaus in Blumenthal zu einem Mehrfunktionenhaus aufgewertet wird.

Im Bürgerhaus laufen die Fäden für das Pilotprojekt zusammen, das eines von bundesweit 13 ist

Im Bürgerhaus laufen die Fäden für das Pilotprojekt zusammen, das eines von bundesweit 13 ist

Quelle: Christamaria Ruch

Dorfkümmerin Deniz Öz ist Ansprechpartner und Motor vor Ort. Dabei soll sie Dienstleistungen, sozial-medizinische Versorgung und Kulturangebote im Bürgerhaus ausbauen, aber auch bündeln und neue Angebote etablieren.

„Ich habe bisher die Zeit genutzt, mir einen Einblick in die Infrastruktur von Blumenthal zu verschaffen. Ich nutze die Zeit und gehe herum, um den Ist-Zustand zu erfassen“, so Öz. Dabei hat sie schon das Blumenhaus Dunkelmann oder den Einkaufsladen von Yvonne Gehrmann kennen gelernt und besuchte schon den wöchentlichen Spielenachmittag für Senioren im Bürgerhaus. „Die Leute begegnen mir freundlich und aufgeschlossen“, sagt Deniz Öz.

Auch wenn ihr schon jetzt viele Ideen für die Projektarbeit durch den Kopf gehen, ist sie zugleich abwartend. „Ich möchte mir erst Informationen einholen, um dann Informationen zu geben“, sagt sie. Sie kann sich etwa eine Pinwand im Bürgerhaus vorstellen, auf der die Einwohner Angebote und Gesuche abgeben. „Das schafft auch weiteren Zulauf hier im Haus“, sagt sie. Bei dem Projekt behält sie alle Generationen als Zielgruppe im Blick, wie sie mitteilt. „Bei dieser Stelle hängt ganz viel von der eigenen Kreativität ab, wie Modelle für die Zukunft entwickelt werden“, sagt Holger Kippenhahn.

Von Christamaria Ruch

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Ostprignitz-Ruppin
123c76c4-dff8-11e7-a15f-f363db308704
Fontanestadt Neuruppin „damals und heute“

Neuruppin ist die Kreisstadt des Landkreises Ostprignitz-Ruppn. Der Ort erhielt 1256 das Stadtrecht und ist bekannt als Geburtsstadt von Schriftsteller Theodor Fontane und Baumeister Karl Friedrich Schinkel.

c001ffb8-fc5e-11e7-90a2-a388f9eff187
Kyritz damals und heute

Über ihre mittelalterlichen Grenzen wuchs die Knatterstadt erst im 19. Jahrhundert hinaus. Aber dann richtig: Die Stadt ist im steten Wandel begriffen. Viele alte Bauten mussten bis in die jüngste Zeit hinein neuen Ideen und Bedürfnissen weichen.

7d84d8be-fb68-11e7-b11f-9a7b802e86ee
Lindow damals und heute

Die MAZ lädt ein zu einer Zeitreise. Wir haben historische Ansichten von Lindow zusammengestellt und vom gleichen Ort aus wie damals heute noch einmal eine Aufnahme gemacht. Die Ergebnisse zeigt diese Bildergalerie. Die historischen Karten stammen aus dem Privatarchiv des Lindowers Udo Rönnefahrt.

MAZab: Termine

Was geht ab? Jede Menge Events in Potsdam und im Land Brandenburg

Kinoprogramm

Alle aktuellen Filme in den Kinos von Potsdam und im ganzen Land Brandenburg